Individuelles Rückentraining für Zuhause

Rückentraining, app, gesunder rücken
© Fotocredit: kaia-health.com

(Sponsored Post) Oft scheitert die nachhaltige Behandlung von Rückenschmerzen trotz aufwendiger Therapien oder sogar trotz Operationen. Aber wie können wir unseren Rücken dauerhaft stärken? Dazu habe ich mich ausführlich mit Dr. Stephan Huber von Kaia Health unterhalten. Kaia ist die erste digitale Rückenschmerztherapie mit persönlichem Trainingsprogramm. In Zusammenarbeit mit Ärzten, Neurowissenschaftlern, Physiotherapeuten und Psychologen wurden über 150 effiziente Übungen entwickelt, die sich kontinuierlich an das individuelle Fitness- und Schmerzlevel anpassen sollen. Die Kaia Therapie besteht aus drei Säulen: Bewegungsübungen, Entspannung und Wissenseinheiten. Dies soll Rückenschmerzen nachhaltig lindern. Per Handy App bekommt der Nutzer tägliche Trainingsvorgaben für Zuhause, die in nur 15-30 Minuten ohne Geräte absolviert werden können. Die besten Tipps für einen starken Rücken im Alltag erklärt uns Dr. Stephan Huber schon mal in diesem Blog-Beitrag.

Magst du mehr gesunde Tipps? Klick "gefällt mir"! So weiß ich, ob dich solche Themen interessieren.

Ich freue mich auf dich bei Facebook und hier auf dein Kommentar!


So stärken wir nachhaltig unseren Rücken

Interview mit Dr. Stephan Huber, Leiter des medizinischen Teams bei Kaia Health

Rückentraining
Einfache Übungen für Zuhause sollen unseren Rücken nachhaltig stärken, mit nur 3 - 5 mal Training in der Woche. © Fotocredit: kaia-health.com

 

Warum haben so viele Menschen heute Rückenprobleme?
Das hat viel damit zu tun, wie wir Menschen heute unseren Alltag gestalten. Unsere stabilisierende Rückenmuskulatur ist bei einer Reihe von einfachen Haltungen wie beim Sitzen oder beim Stehen sehr beansprucht. Das sorgt dafür, dass sich bei Dauerbelastungen einige Muskeln überanstrengen, während sich andere schlicht und einfach zurückbilden, weil sie nicht gebraucht werden.

 

Dieses komplizierte Zusammenspiel erklärt, warum sich unser Rücken mit dem Alltag des modernen Menschen so schwertut. Er ist auf die stets gleichbleibenden Dauerbelastungen einfach nicht ausgelegt.

 

Aber auch sportlich sehr aktive Menschen haben häufig mit Rückenschmerzen zu tun, weil die kleinen, stabilisierenden Muskeln der Wirbelsäule in der Regel nicht im Fokus des Trainings stehen- und auch Sport oft eine Dauerbelastung für den Rücken darstellt.

 

Dr. Stephan Huber, Leiter des medizinischen Teams bei Kaia Health (unten rechts im Bild) und das Team von Kaia Rückentraining / © Fotocredit: kaia-health.com
Dr. Stephan Huber, Leiter des medizinischen Teams bei Kaia Health (unten rechts im Bild) und das Team von Kaia Rückentraining / © Fotocredit: kaia-health.com

 

 

Wie können wir mit einfachen Strategien im Alltag unseren Rücken stärken?
Die beste Empfehlung lautet: Bleibe in Bewegung! Rückenproblemen kann man vorbeugen, indem man während der Arbeit regelmäßig die Sitzposition ändert, oder auch mal im Stehen arbeitet. Auch ein kurzer Spaziergang und das Treppensteigen mobilisieren die Wirbelsäule.

 

Wenn man bereits Rückenprobleme hat oder vorbeugen möchte, bietet sich ein Rückentraining an, das gezielt die stabilisierende Muskulatur stärkt. Mit Stabilisationsübungen kann der Rücken sehr effektiv gestärkt werden, ohne dass man sich dabei körperlich auszupowern muss.

Wie oft sollte ich mich in der Woche um meinen Rücken kümmern, damit er lange fit bleibt?
Wenn Du an fünf Tagen in der Woche für nur fünf bis zehn Minuten Übungen machst, ist das eine sehr gute Voraussetzung, um langfristig den Rücken für die Belastungen des Alltags zu wappnen. Wem das noch zu viel erscheint, der startet einfach mit zwei bis drei Tagen in der Woche. Jede Aktivität ist förderlich, deshalb ist auch einmal die Woche Bewegung zu treiben deutlich besser, als das gar nicht zu tun!

 

Bei den Ergebnissen der App Nutzer sehen wir aber, dass die sehr aktiven Nutzer auch besonders schnelle und große Erfolge erzielen und ihr Wohlbefinden zügig steigern können.

 

Rückentraining, kaia, vital, gesunder Rücken
Die Kaia App zeigt effektive und schnelle Tipps für den Rücken. © Fotocredit: kaia-health.com

 

Was ist an dem Programm der Kaia App anders als bei anderen Schmerztherapien?
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass der Erfolg einer Rückenschmerz-Therapie maßgeblich von der aktiven und regelmäßigen Mitarbeit des Patienten abhängig ist- das sagen auch internationale Experten. Das ist aber mit herkömmlichen Maßnahmen wie Schmerzmittel, Massagen und manueller Physiotherapie, bei der der Patient passiv bleibt und oft nur einmal pro Woche für einen kurzen Zeitraum an der Behandlung teilnimmt nicht gegeben.

Das Trainingskonzept in der Kaia unterscheidet sich darüber hinaus besonders in drei Punkten:

 

  • Erstens, ist das Programm ganzheitlich konzipiert. Es gibt nicht nur physiotherapeutische Übungen, sondern auch einen Entspannungsteil (hat viel mit dem richtigen Atmen zu tun) und einen Wissensteil mit wertvollem Hintergrundwissen über Rückenschmerzen und ein günstiges Verhalten im Alltag.
  • Zweitens passt sich das Programm kontinuierlich an den Fortschritt und das Schmerzempfinden des Nutzers an.
  • Und drittens trägt die tägliche Ansprache durch den digitalen „Coach“ entscheidend zur Motivation und damit auch zum Behandlungserfolg bei.

 

Rückentraining mit System für dauerhafte Vitalität

 

 

Wie hilft mir Kaia am Ball zu bleiben und nicht meinem inneren Schweinehund nachzugeben?
Kaia ist ein Training, das man wirklich auch nach einem sehr anstrengenden Tag noch absolvieren kann. Durch die Regelmäßigkeit und die Anpassung an das eigene Leistungsniveau merkt man schnell Fortschritte und wird motivierter.

 

Zudem schicken wir auf Wunsch motivierende Kurznachrichten und Erinnerungen auf das Smartphone. Es ist ja meistens nur ein kleiner Schritt von der Couch auf die Trainingsmatte und nach den ersten Wochen freuen sich viele Nutzer bereits auf das wohlige Gefühl nach dem Training und sich selbst etwas Gutes zu tun.

Auf dem Kaia Blog gibt es zahlreiche kostenlose Tipps, wie wir unseren Rücken fit und vital halten können.

 

Rückentraining, Entspannung, Übung
Auch Entspannung gehört zum effektiven Rückentraining. © Fotocredit: kaia-health.com

 

Wie ist Kaia entstanden?
Unser Gründer Konstantin Mehl war während seines Masterstudiums selbst von chronischen Rückenschmerzen betroffen. Zwei Jahre lang ging es ihm immer wieder richtig schlecht. Er hat praktisch alles an Therapien probiert: Physiotherapie, Tabletten, Chiropraktik und so weiter. So geht es leider vielen Patienten.

 

Mit einer multimodalen, also ganzheitlichen, Schmerztherapie hat Konstantin seine Schmerzen dann in den Griff bekommen. Für diese Therapieform gibt es aber kaum Therapieplätze. Aus dieser persönlichen Erfahrung heraus haben wir in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Therapeuten dann das Konzept für eine ganzheitliche Selbstbehandlung per App entwickelt.

 

 

Was kostet die Kaia App?

 

 

Die Kaia App kann sieben Tage komplett kostenlos und unverbindlich getestet werden. Wird dann die Vollversion abonniert, so kostet Kaia ab 9,99€ pro Monat. Eine Kündigung ist jederzeit möglich.

 

 

Magst du diesen Blog-Beitrag? Dann teile ihn mit Freude!


Dieser Blogbeitrag ist von kaia-health.com gesponsored. Für die Tipps und Infos die im Interview genannt wurden, übernehme ich keinerlei Garantie oder Haftung, dass es bei euch auch so funktioniert. Frage bei Rückenproblemen immer deinen behandelnden Arzt oder einen Apotheker.

Hinterlasse hier einen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0