Nichtraucher in 10 Tagen mit Gewinnspiel

nichtraucherhelden, rauchfrei, rauchen, rauchentwöhnung
© Fotocredit: nichtraucherhelden.de

(Sponsored Post) Es gibt viele gute Gründe mit dem Rauchen aufzuhören. Den meisten fällt es allerdings schwer, die Finger dauerhaft vom Glimmstengel zu lassen. Mit etwas Motivation und Hilfe kann man es aber langfristig schaffen, verspricht Andy Bosch vom Programm NichtraucherHelden.de. Ich habe mich ausführlich mit ihm zum Thema nachhaltige Rauchentwöhnung unterhalten. Er gibt praktische Tipps, um endlich vom blauen Dunst loszukommen.

Das von ihm in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Tabakentwöhner, Sport- und Ernährungswissenschaftlern entwickelte Online-Nichtraucherprogramm zeigt, wie wir in nur 10 Tagen der Zigarette bye bye sagen können. Dabei wird der Teilnehmer Schritt für Schritt entwöhnt und auf die individuelle Situation eingegangen – angefangen bei den Ängsten, wie man mit der Nikotin-Sucht im Alltag umgeht, wie wir Gewohnheiten ändern und Alternativen finden. Das Online-Programm basiert dabei auf täglichen motivierenden und unterhaltsamen Coaching-Videos sowie zusätzlichen Übungen und Aufgaben zur individuellen Vorbereitung. Natürlich gibt es auch eine Community, in der sich alle Aufhörer untereinander austauschen können oder auch noch einmal Hilfe und Tipps von Tabakentwöhner Dr. Rupp erhalten.

 

Und weil ein vitaler Lifestyle das A&O auf Sina's Welt ist, verlose ich gleich zwei Mitgliedschaften für das Online-Nichtraucherprogramm.

 

Magst du mehr gesunde Tipps? Klick "gefällt mir"! So weiß ich, ob dich solche Themen interessieren.

Ich freue mich auf dich bei Facebook und hier auf dein Kommentar!


Interview: Endlich Nichtraucher!

Andy Bosch vom Programm NichtraucherHelden.de

nichtraucher, mit dem rauchen aufhören, rauchen
Andy Bosch, Geschäftsführer nichtraucherhelden.de; © Fotocredit: nichtraucherhelden.de

Warum ist es überhaupt so schwierig mit dem Rauchen aufzuhören und vor allem auch "clean" zu bleiben?

Rauchen ist neben der Sucht nach Nikotin eben auch eine sehr starke Gewohnheit. Die körperliche Abhängigkeit ist beim Rauchen aufhören das kleinste Problem. Körperliche Entzugserscheinungen, falls überhaupt welche auftreten, sind nach ein bis spätestens zwei Wochen vorüber oder flachen stark ab. Das Hauptproblem bzw. die Hauptschwierigkeit liegt an den fest eingebrannten Gewohnheiten. Die Zigarette zum Kaffee, beim Warten auf den Zug, nach dem Mittagessen, bei Stress, Ärger oder Langeweile. Diese festen Kopplungen vom Rauchen in bestimmten Situation müssen nach und nach gelöst werden. Gewohnheiten zu ändern geht nicht auf Knopfdruck über Nacht. Es Bedarf etwas Zeit und Training, sich ein neues Verhalten anzueignen. Und genau deshalb ist auch das „clean“ bleiben nicht immer einfach. Man rutscht gerne und schnell wieder in alte Gewohnheiten zurück. Man sagt sich „nur diese eine“ und ruck zuck ist man wieder im alten Muster.

© Fotocredit: nichtraucherhelden.de
© Fotocredit: nichtraucherhelden.de

Gibt es auch eine soziale Komponente, die es uns so schwer macht mit dem Rauchen aufzuhören? Nach dem Motto "Ach komm, rauch doch mit. Die eine Zigarette!"

Natürlich ist ein Rauchausstieg einfacher, wenn alle im Umfeld nicht rauchen und man nicht ständig mit dem Thema konfrontiert ist. Nichtsdestotrotz kann man den Rauchausstieg in beiden Fällen schaffen. Schlussendlich ist es immer die eigene Entscheidung. Wer aufhören möchte, hat seine Gründe, und die sollte man sich in Situationen, in denen man eine Zigarette angeboten bekommt, immer wieder in Erinnerung rufen. Kein Mensch kann einen frischgebackenen Nichtraucher zwingen, sich wieder eine Zigarette anzuzünden.

Zusätzlich kann man als Raucher vor dem Rauchstopp die rauchenden Freunde, Kollegen oder Familienmitglieder in sein Vorhaben einweihen und sie bitten, in Zukunft keine Zigaretten anzubieten. Menschen, die einem Nahe stehen, nehmen darauf Rücksicht und unterstützen einem in seinem Vorhaben.

 

Was unterscheidet NichtraucherHelden.de von anderen Programmen zur Rauchentwöhnung?

Der wichtigste Unterschied ist sicherlich, dass wir ein smartes, zeitgemäßes und sehr umfassendes Online-Programm anbieten, welches auf den aktuellsten sucht-medizinischen Leitlinien beruht. Das Programm wurde zusammen mit einem erfahrenen Tabakentwöhner entwickelt und wird von ihm aktiv mitbetreut. Wir heben uns vor allem durch unseren frischen und motivierenden Ansatz der Wissensvermittlung unserer täglichen Coaching-Videos ab. Durch eine Kombination aus unterhaltsamen und aufwendig produzierten Filmszenen und Coaching-Sequenzen wird dem Raucher nach und nach gezeigt, wie man den Weg aus der Tabakanhängigkeit schafft. Wir bereiten den Raucher optimal auf den Rauchstopp vor, motivieren und begleiten ihn. Wie setzten auf Motivation und Verhaltenstraining anstatt auf Angst und Abschreckungsbilder! Seit kurzem ist unser Programm nun auch als Präventionskurs zertifiziert, sodass die Kosten bis zu 100% von den Krankenkassen übernommen werden können.

 

Rauchfrei in nur 10 Tagen! Geht das wirklich?

 

Wie ist das Programm entstanden?

 

Die Idee entstand mehr oder weniger aus der eigenen Notwendigkeit heraus. Zwar nicht aus meiner persönlichen, aber aus der meiner Frau, die lange Zeit geraucht hat. Als bei uns der Kinderwunsch in den Vordergrund rückte, war das der Anlass endlich aufzuhören. Ich wollte sie bestmöglich bei Ihrem Vorhaben unterstützen. Natürlich geht man da erst mal zu Google und schaut, ob es Online was Vernünftiges gibt. Ich hatte mir ein begleitendes Programm vorgestellt, dass meine Frau motiviert und gut auf den Rauchstopp vorbereitet, sie begleitet und unterstützt. Leider habe ich nichts Passendes gefunden. Es gab nur wenige Online-Programme. Einige Methoden waren schlicht unseriös oder basierten auf Hypnose oder ähnlichem, wovon weder ich, noch meine Frau etwas halten. Das war letztlich die Geburtsstunde von NichtraucherHelden.de, wenn auch die Umsetzung der Idee erst Jahre später stattfand.

 

© Fotocredit: nichtraucherhelden.de
© Fotocredit: nichtraucherhelden.de

Habt ihr selbst Erfahrungen mit dem Rauchen aufzuhören?

Ich selbst habe nur in meiner Teenie-Zeit mal 4 Wochen geraucht und glücklicherweise nie „richtig“ damit angefangen. Unser Tabakentwöhner Dr. Rupp war früher jedoch selbst Raucher und qualmte am Tag eine Schachtel. Er kennt die Ängste und Schwierigkeiten beim Rauchstopp also nicht nur aus seiner tagtäglichen Praxis, sondern auch persönlich. Er weiß, wie der Weg in ein rauchfreies Leben funktioniert und gibt den Teilnehmern stets hilfreiche Tipps und steht mit Rat und Tat zur Seite.

 

Arbeitet Ihr mit Ärzten für das NichtraucherHelden-Programm zusammen?

Neben unserem Tabakentwöhner Dr. Rupp, den wir im Team haben, arbeiten wir mit vielen Lungenfachpraxen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen, die ihren Patienten unser Programm empfehlen oder zusätzliche Beratungsleistung anbieten. Mittlerweile findet man in vielen Warte- und Sprechzimmern unsere NichtraucherHelden-Flyer.

 

Welche Ängste und Nöte kommen am häufigsten bei der Rauchentwöhnung vor?

Viele Raucher haben eine riesige Angst im Vorfeld. Sie haben solche Angst vor dem Aufhören, dass sie es Jahre lang erst gar nicht versuchen. Am häufigsten ist dabei die Angst vor einem schlimmen Entzug, einem ewigen Kampf, das Leben ohne Zigarette nicht mehr genießen zu können, Angst vor einer Gewichtszunahme oder es nicht zu schaffen und zu versagen. Viele Raucher können sich nicht vorstellen, was sie in bestimmten Situationen ohne ihre Zigarette tun sollen, ihr kompletter Tagesablauf müsste geändert werden. Die gute Nachricht ist jedoch, die meisten Aufhörer berichten hinter her, dass das Aufhören viel einfacher war als gedacht.

 

Das Programm dauert nur 10 Tage. Wie schafft ihr es, dass euer Programm so schnell Wirkung zeigt?

Wir bereiten unsere Raucher 7 Tage auf den Rauchstopp vor. Wir nehmen ihnen die Angst vor dem Rauchausstieg und bereiten sie Schritt für Schritt vor. Sie bekommen alles Werkzeug an die Hand, was nötig ist, um den Rauchstopp erfolgreich zu schaffen. Durch die eindringlichen und motivierenden Videos in Kombination mit den zusätzlichen täglichen Übungsaufgaben wird der Raucher optimal vorbetreitet und hat dann keine Angst mehr vor Tag 8, dem ersten rauchfreien Tag. Zusätzlich können sich unsere Teilnehmer in der Community untereinander austauschen, sich Tipps holen und gegenseitig motivieren. Auch Tabakentwöhner Dr. Rupp ist in der Community vertreten gibt hilfreiche Ratschläge und beantwortet Fragen.

 

Werden die Teilnehmer auch nach den 10 Tagen von euch unterstützt? Wenn ja, wie?

Selbstverständlich. Schließlich ist unser Ziel, dass unsere frischgebackenen NichtraucherHelden auch Helden bleiben und nicht wieder rückfällig werden. Genau für solche Situationen, die in der Regel erst nach Programmende auftreten gibt es Hilfe und Unterstützung. Es gibt quasi einen Art Notfallairbag. Es gibt ein kurzes Video, welches man sich ansehen kann, wenn man kurz davor steht eine zu Rauchen und eine extremen „Hieper“ hat. Außerdem gibt es ein Hilfevideo, was man sich anschauen kann, wenn es passiert ist und man doch wieder zur Zigarette gegriffen hat. Alles Material, das man während des Programms erhalten hat (sämtliche Videos und Übungen), z.B. auch der Podcast mit einer Atem- und Entspannungsübung gegen Rauchimpulse, können weitere 3 Monate genutzt werden. Zusätzlich besteht lebenslang die Möglichkeit die Community zu nutzen und sich so Hilfe und Unterstützung durch Dr. Rupp oder Gleichgesinnte zu holen. Auch der sogenannte „Heldenstaus“, der die Zahl der rauchfreien Tage, der nicht gerauchten Zigaretten und das gesparte Geld anzeigt, bleibt immer einsehbar und motiviert, dran zu bleiben.

 

GEWINNSPIEL

Sina's Welt verlost 2 Mitgliedschaften für NichtraucherHelden.de

Und so kannst du mitmachen: 

 

Ich verlose zwei Mitgliedschaften von NichtraucherHelden.de


Mitmachen kannst du indem du mir über das Kontaktformular unter diesem Blogbeitrag deinen Namen und deine Email hinterlässt. Die Gewinner werden von mir benachrichtigt. Namen und Email-Adressen der Gewinner werden an die Firma NichtraucherHelden.de für die Abwicklung des Gewinnspiels übermittelt. Die Namen der Gewinner werden auf Sina's Welt Facebook-Seite veröffentlicht. Alle anderen Angaben der Gewinnspielteilnehmer werden nicht an Dritte weitergegeben und nicht gespeichert.

Dauer des Gewinnspiels: beendet

Magst du diesen Blog-Beitrag? Dann teile ihn mit Freude!


Dieser Blogbeitrag ist von Nichtraucherhelden.de gesponsored. Für die Tipps und Infos die im Interview genannt wurden, übernehme ich keinerlei Garantie oder Haftung, dass es bei euch auch so funktioniert. Frage vor einer Rauchentwöhnung immer deinen behandelnden Arzt oder einen Apotheker.