Mückenschutz: Was hilft gegen Mücken?

Mücken, Mückenschutz, kratzen, jucken, Tipps
© Fotocredit: Adiano - fotolia.com

Wir könnten den Sommer so schön genießen – wenn da nicht die kleinen Blutsauger wären. Egal ob beim Wandern, Picknicken oder abends auf dem Balkon, die Mücken sind immer mit dabei. Sie summen um uns herum und fügen uns juckende Mückenstiche zu. Kein Wunder, dass sich viele Menschen fragen, was gegen Mücken hilft. Wie du dich vor den Blutsaugern schützen kannst und weitere Tipps zum Mückenschutz, erfährst du hier.

Magst du mehr gesunde Tipps? Klick "gefällt mir"! So weiß ich, ob dich solche Themen interessieren.

Ich freue mich auf dich bei Facebook und hier auf dein Kommentar!


Was hilft gegen Mücken? Brutstätten meiden

Stehende Gewässer sind die typischen Brutstätten von Mücken. Wenn du Mücken aus dem Weg gehen möchtest, solltest du daher bei Ausflügen in der Natur darauf achten, dich nicht in die Nähe von Seen, Teichen oder anderen stehenden Gewässern aufzuhalten.
Und auch rund um Haus und Wohnung kannst du einiges tun, was gegen Mücken im Sommer hilft. Gießkannen, Eimer und Pflanzenuntersetzer solltest du lieber so aufstellen, dass sich kein Wasser darin sammeln kann. Bei Regentonnen ist ein gutes Mittel gegen Mücken, die Behälter einfach mit einem Fliegengitter oder ähnlichem abzudecken.

Repellentien: Mückenschutz aus der Apotheke

Manche von uns scheinen Mücken magisch anzuziehen, schuld daran ist vermutlich unser Körpergeruch. Sogenannte Repellentien halten Mücken meist einige Stunden auf Abstand. Sie dienen dazu, dass die Blutsauger den Körpergeruch des Menschen nicht mehr wahrnehmen können – der sie sonst anlocken und zum Zustechen verleiten könnte. Bewährte Inhaltsstoffe von Repellentien sind zum Beispiel DEET oder Icaridin. Auf Produkte mit Icaridin kannst du zum Beispiel zurückgreifen, wenn du eine empfindliche Haut hast und trotzdem nicht auf ein Mittel gegen Mücken im Sommer verzichten möchtest.

Die richtige Kleidung als Mückenschutz

Wer freut sich nicht drauf, im Sommer endlich wieder leichte Kleidung zu tragen? Wenn du Shirt und Co. richtig wählst, bieten sie sogar einen gewissen Mückenschutz. Am besten greifst du hierfür zu heller Kleidung – denn Mücken können von kräftigen Farben angelockt werden. Lange Ärmel und festes Material bieten zusätzlichen Schutz vor Mückenstichen. Das mag dir zwar tagsüber zu warm sein, aber abends – wenn die Mücke aktiv werden – ist es meist schon kühler. Da kann ein Shirt mit langen Ärmel angenehm sein.

Fliegengitter bieten Schutz in der Wohnung

Häufig haben wir nicht nur draußen, sondern auch in der Wohnung mit den fliegenden Blutsaugern zu kämpfen. Wer seine eigenen vier Wände vor Mücken schützen möchte, greift dafür am besten auf Fliegengitter vor den Fenstern und gegebenenfalls auch vor der Balkontür zurück. Die gibt es unter anderem im Baumarkt zu kaufen.
Was dir im Sommer ebenfalls gegen Mücken hilft, ist ein Moskitonetz über dem Bett. Selbst wenn es Mücken gelingt, in die Wohnung zu kommen, kannst du so immerhin noch in Ruhe schlafen.

Falls es uns doch erwischt hat: Den Juckreiz lindern

Manchmal nützen die besten Tipps zum Mückenschutz nichts – eine Mücke erwischt uns halt doch hin und wieder. Wenn dich ein juckender Stich plagt, gibt es zum Glück einige Tipps, den Juckreiz zu lindern. Die oberste Regel hierbei lautet: Bloß nicht kratzen. Wenn du die Haut aufkratzt, können Erreger hineingelangen und eine Infektion verursachen. Doch was hilft gegen den juckenden Stich einer Mücke?
Hilfreich ist es meist, den Mückenstich möglichst bald zu kühlen, zum Beispiel mit einem Kühlpad oder einer kalten Getränkedose aus dem Kühlschrank – das lindert den Juckreiz. Eine Zwiebel zu halbieren und mit der Schnittseite über die juckende Stelle zu reiben, gilt ebenfalls als Tipp bei juckenden Mückenstichen. Oft reicht es aber schon aus, dass du dich einige Zeit lang ablenkst und der lästige Juckreiz verschwindet von selbst.

Hast du nützliche Tipps bekommen? Dann unterstütze uns mit einer Spende. Damit Sina's Welt weiter für dich online da sein kann.


Magst du diesen Blog-Beitrag? Dann teile ihn mit Freude!


Dieser Artikel mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung, Erfahrung und Recherche wieder. Ich übernehme keine Garantie, dass es bei euch auch so funktioniert.

DISKUTIERE MIT MIR

Ich freue mich sehr über deine Tipps und deine Meinung!

Hey, ich bin Sina! Journalistin, Stylistin und Autorin des Buches „Kreative Wohnideen für kleine Budgets“. Mit Sina's Welt möchte ich dich inspirieren, ein kreatives und vitales Leben zu führen – das vor allem Spaß macht. Mein Credo: ein gesunder und nachhaltiger Lifestyle kann auch sexy sein. Wir müssen nicht den ganzen Tag an rohen Selleriestangen knabbern und Juteklamotten tragen, um fit durchs Leben zu gehen. Ein gesunder Lifestyle muss Lust machen, damit wir ihn dauerhaft leben. Egal welche Kleidergröße, welches Alter oder wie viel Geld wir im Portemonnaie haben – Gesundheit ist für jeden möglich. Der Schlüssel zum Erfolg sind unsere täglichen Gewohnheiten. Nur wenn wir mit Freude dabei sind, kann sich unser Lifestyle dauerhaft in eine positive Richtung ändern. Hier erfährst du noch mehr über mich und den Freunden, die Sina's Welt zum Kreisen bringen. Bist du mit dabei? Dann werde Teil der Community – ich freue mich sehr über dein Feedback und deine Tipps hier in den Kommentaren!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jens Dreher (Donnerstag, 20 April 2017)

    Hallo,
    danke für diesen Eintrag. Bald geht es mit den Stechmücken ja wieder los. Da bin ich froh, dass ich nun weiß, was man machen kann.

    Grüße
    Jens Dreher