Die perfekte Lichtstimmung für jede Situation

Licht, beleuchtung, Glühlampe, Philips
© Fotocredit: Philips

Multikulti in der Wohnung - kennst du das auch? Das Wohnzimmer wird tagsüber als Arbeitszimmer genutzt, die Küche dient gleichzeitig als Esszimmer und Hausaufgabenplatz. Gerade in kleinen Stadtwohnungen nutzen wir Räume zu unterschiedlichen Zwecken. Die Schattenseite: Das Licht, in dem man gut Zwiebeln schneiden kann, bietet zum gemütlichen Abendessen definitiv nicht die passende Atmosphäre. Und für entspannte Fernsehabende wünscht man sich eine andere Lichtstimmung als zum konzentrierten Arbeiten.

Magst du Ideen zum Thema Licht? Lass mich wissen, ob du Spaß an solchen Themen hast - dann klicke gefällt mir. Schaue auch auf meiner Facebook-Seite vorbei oder hinterlasse mir hier ein Kommentar. Ich freue mich auf dich!


Zum Testen habe ich von der Firma Philips kürzlich ein Paket mit den neuen innovativen SceneSwitch-Lampen zugeschickt bekommen und bin ganz angetan – hier in diesem Beitrag gibt es meine ausführliche Review und Einschätzung dazu. Mit den neuen innovativen LED-Lampen lassen sich verschiedene Lichtstimmungen erzeugenohne Dimmer, ohne Zubehör und ohne jeglichen Installationsaufwand. Die eingeschraubten Lampen werden einfach mit dem herkömmlichen Standard-Lichtschalter gesteuert. Die LEDs gibt es in drei Ausführungen (E27, E14 und GU10). Sie sind für etwa 9,99 Euro im Handel erhältlich.

Durch mehrmaliges Betätigen des Schalters werden drei Lichtstimmungen abgerufen: Neben der vollen Leistung kann das Lichtniveau je nach Bedarf auf 40 oder 10 Prozent abgesenkt werden. Den Lichtströmen 806, 320 und 80 Lumen sind dabei die Lichtfarben 2.700, 2.500 und 2.200 Kelvin zugeordnet. So lässt sich die Beleuchtung an verschiedenen Bedürfnissen anpassen, ob man nun helles Licht benötigt, in dem sich auch kleine Details (z.B. beim Basteln) problemlos erkennen lassen, natürliches Licht, das etwa ideal zum Lesen ist, oder behagliches, warmes Licht, um den Abend entspannt ausklingen zu lassen.

So lässt sich mit den neuen Philips LEDs die Lichtstimmung flexibel und problemlos für unterschiedliche Tätigkeiten umgestalten. Unterschiedliche Lichtszenarien wurden bislang primär durch Dimmer und dimmbare Lampen ermöglicht. Doch in nicht einmal jeder vierten Wohnung in Deutschland gibt es Dimmer. Viele Menschen schrecken vor dem baulichen Aufwand in Mietwohnungen zurück und viele liebgewonnene Leuchten sind nicht mit einem Dimmer ausgestattet. Einschränkungen, die mit einer Plug-and-Play-Lösung wie der SceneSwitch-Lampe der Vergangenheit angehören.

Neben der größeren Gestaltungsfreiheit zahlt sich der Umstieg auf die energiesparende LED-Technologie auch wirtschaftlich aus. SceneSwitch-Lampen haben eine lange Lebensdauer von 15.000 Stunden und sind in drei Ausführungen verfügbar: In ihrer Standardform mit E27-Sockel ersetzen sie bei acht Watt eine herkömmliche 60-Watt-Lampe. Als Kerzenlampen mit E14-Sockel dienen sie bei 5,5 Watt als 40-Watt-Ersatz, und als Reflektorlampen mit GU10-Sockel entspricht ihre Lichtleistung bei 4,5 Watt der Leistung eines 50-Watt-Spots.

Beleuchtung, Licht, Lichtstimmung, Philips, Glühlame
© Fotocredit: Philips
Beleuchtung, Licht, Lichtstimmung, Philips, Glühlame
© Fotocredit: Philips

Besonders angenehm finde ich: Die SceneSwitch-Lampen variieren durch mehrfaches Schalten nicht nur ihre Helligkeit, sondern auch ihre Lichtfarbe – so, wie man es früher vom Dimmen herkömmlicher Glühlampen gewohnt ist. So wird der Lichteffekt in den dunkleren Lichtstufen sichtbar wärmer und unterstützt eine angenehme Ambientebeleuchtung. Jede SceneSwitch-Lampe ist außerdem mit einer Memory-Funktion ausgestattet, die nach längerer Zeit in ausgeschaltetem Zustand beim erneuten Einschalten die zuletzt genutzte Lichtszene einstellt.

Beleuchtung, Licht, Lichtstimmung, Philips, Glühlame
© Fotocredit: Philips

Was sagt der Begriff Watt auf der Lampenverpackung aus?

In Watt (W) wird die elektrische Anschlussleistung elektrischer Geräte oder bei Lampen angeben, zum Beispiel 60 Watt. Dieser Wert sagt allerdings nichts über die Lichtleistung aus, sondern wie hoch die elektrische Leistung einer Lampe ist, die sie aus dem Stromnetz aufnimmt. Dieser Wert wird fälschlicherweise häufig als Stromverbrauch bezeichnet. Der lässt sich jedoch erst in Verbindung mit der Lampenbrenndauer ermitteln, zum Beispiel einer Stunde. Die genutzte Energiemenge, gemessen in Kilowattstunden (kWh), muss der Verbraucher dem Energieversorger bezahlen.


Beleuchtung, Licht, Lichtstimmung, Philips, Glühlame
© Fotocredit: Philips

Hast du nützliche Tipps bekommen? Dann unterstütze uns bitte mit einer Spende. Damit sicherst du das Überleben von Sina's Welt.


Buchempfehlungen


bei Amazon erhältich*

Magst du diesen Blog-Beitrag? Dann teile ihn mit Freude!


Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder. Ich übernehme keine Garantie, dass es bei euch auch so funktioniert.

Themen: Beleuchtung, Review, Licht, Wohnung, Test, Philips

*Beim Kauf eines der oben gezeigten Produkte erhält Sina's Welt eine Provision. Vielen Dank an alle, die so die kreative Arbeit von Sina's Welt unterstützen.

Weitere spannende Themen findest du hier...

Fotocredit: Picture Press (1), sinaswelt (2)


Hey, ich bin Sina! Journalistin, Stylistin und Autorin des Buches „Kreative Wohnideen für kleine Budgets“. Mit Sina's Welt möchte ich dich inspirieren, ein kreatives und vitales Leben zu führen – das vor allem Spaß macht. Mein Credo: ein gesunder und nachhaltiger Lifestyle kann auch sexy sein. Wir müssen nicht den ganzen Tag an rohen Selleriestangen knabbern und Juteklamotten tragen, um fit durchs Leben zu gehen. Ein gesunder Lifestyle muss Lust machen, damit wir ihn dauerhaft leben. Egal welche Kleidergröße, welches Alter oder wie viel Geld wir im Portemonnaie haben – Gesundheit ist für jeden möglich. Der Schlüssel zum Erfolg sind unsere täglichen Gewohnheiten. Nur wenn wir mit Freude dabei sind, kann sich unser Lifestyle dauerhaft in eine positive Richtung ändern. Hier erfährst du noch mehr über mich und den Freunden, die Sina's Welt zum Kreisen bringen. Bist du mit dabei? Dann werde Teil der Community – ich freue mich sehr über dein Feedback und deine Tipps hier in den Kommentaren!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0