Checkliste Frühjahrsputz

© Fotocredit: Picture-Factory - Fotolia.com
© Fotocredit: Picture-Factory - Fotolia.com

Die Frühlingssonne kitzelt ihn wieder wach! Den ungeliebten Staub und Schmutz in den Ecke. Fast hätten wir ihn vergessen. In den dunklen Wintermonaten konnte sich der ungebetene Hausgast noch gut verstecken.

Und jetzt? Kriecht er aus jeder Fuge im Badezimmer, zeigt sich als braune Kruste im Backofen und versperrt einem

die Sicht aus den ungeputzten Fenstern. Auweia!  Es wirklich Zeit den Kehrbesen in die Hand zu nehmen und den Frühjahrsputz zu starten. Das Gute: Beim Aufräumen entrümpeln wir nicht nur unsere Schränke, sondern auch unsere Psyche. Die Alles-wird-neu-Stimmung im Frühling gibt uns ordentlich Power. Denn erst das Loslassen von Altem schafft Freiraum für Neues – innen wie außen. Aber worauf kommt es an? Hier sind meine besten Tipps wie wir Ordnung schaffen und unser Zuhause zum Glänzen bringen. Wer schwingt mit mir zusammen den Feudel im Tackt zu Peter Fox „Alles neu“? Auf geht’s mit der Checkliste für den Frühjahrsputz...

Freut ihr euch schon auf den Frühling? Lasst mich wissen, ob ihr Spaß an solchen Themen habt & klickt gefällt mir.

Ich freue mich über eure Kommentare hier unter dem Beitrag oder auf Facebook.


Worauf müssen wir achten beim Frühjahrsputz?

Jedes Jahr im Frühling juckt es uns in den Fingern. Dann holen wir alles aus den Schränken, sortieren aus und der Kehrbesen macht gründlich sauber. Es ist Zeit den Ballast in Kisten auszusortieren. Hier zeige ich euch, wie ihr

euren 4 Wänden mit ein paar einfachen Tipps in einen frischen Look verwandelt. Wichtig: Plant genügend Zeit ein.

Am besten nehmt ihr euch pö a pö die einzelnen Räume zum Entrümpeln vor.


Mehr Tipps zum Thema Ordnung schaffenInterview mit Aufräumprofi Constanze Köpp >> 


Beim Aufräumen startet ihr am besten immer mit dem Innenleben der Schränke. Holt alles einmal komplett aus

den Schubfächern und hinter den Türen her. Breitet es im Raum aus und sortiert dann gewissenhaft aus.

Fragt euch bei jedem Teil: Brauche ich es wirklich? Wie lange habe ich Teil XY nicht benutzt? Dinge, die ihr seit über einem Jahr nicht verwendet habt, solltet ihr ernsthaft überlegen euch davon zu trennen.


Checkliste Frühjahrsputz, Ordung schaffen, so geht es, worauf achten, umweltbewusste Reiniger, DIY, do it yourself, sauber machen
Checkliste Frühjahrsputz, Ordung schaffen, so geht es, worauf achten, umweltbewusste Reiniger, DIY, do it yourself, sauber machen

© Diese beiden Fotos von mir sind urheberrechtlich geschützt. Erhältlich über stockfood.de / Wäschekorb über Nostalgie im Kinderzimmer / Tapete: AS Creation/ Abwaschschwamm: Rice über Lunoa

Clevere Putzhelfer die umweltbewusst reinigen

Damit beim Saubermachen und Ausmisten kein Frust aufkommt sind clevere Haushaltshilfen gefragt! So kommen besonders schmale Reinigungsbürsten auch in kleinste Ecken. Schicke Aufbewahrungsbehälter verstauen ungenutzte Sommer/Winterkleidung und bringen schnelle Aufräum-Resultate. TIPP Bei besonders schwer erreichbaren Stellen und schmalen Spalten, kann der Schmutz prima mit einem Zahnstocher oder einem Holz-Schaschlikspieß abgekratzt werden. Generell gilt: Nicht so viel Putzmittel verwenden. Denn ein Zuviel belastet nicht nur die Umwelt, sondern lagert sich auch auf den Flächen ab und zieht so schneller wieder Schmutz an.


Oft kommen wir auch ganz ohne gekaufte Putzmittel aus:
Preiswertes Natronpulver leistet an verschiedenen Stellen einen wertvollen Putzjob. Wenn der Abfluss riecht, einfach etwas Natron hineinrieseln lassen, etwas Wasser drauf und einwirken lassen. Auch im Kühlschrank bindet das weiße Pulver ungeliebte Gerüche. Eine kleine Schale mit Natron in den Schrank stellen, schon riecht’s sauber. Kalk im Wasserkocher oder auch an Blumentöpfen aus Terrakotta lassen sich leicht mit Natron oder Citronensäure entfernen. Den Wasserkocher mit heißem Wasser befüllen, 1-2 TL Natron auflösen und über Nacht einwirken lassen. Ausgießen und min. 2 mal nachspülen. Mit Citronensäure geht das Säubern schneller: 1 TL Citronensäure in den Wasserkocher geben. Kocher bis zur Hälfte mit Wasser befüllen und kochen lassen. Wasser ausgießen und 2 Mal nachspülen.

Auch die Fenster freuen sich über eine umweltbewusste Reinigung: Dafür einen Eimer Wasser mit lauwarmen Wasser befüllen und mit ein paar Spritzern Hand-Spülmittel (am besten mit abbaubaren Tensiden) und ein wenig Spiritus.
Wichtig: Tragt beim Frühjahrsputz am besten Handschuhe, damit eure Hände vom Putzen nicht angegriffen werden.

Checkliste Frühjahrsputz

  • Fußboden saugen und auch die Ecken an der Decke nicht vergessen. Hier tummeln sich gerne Spinnenweben.
  • Fenster- und Türrahmen mit einem feuchten Tuch abwischen.
  • Fensterscheiben gründlich reinigen - Putzmittel siehe oben.

  • Gardinen: abnehmen, waschen oder professionell reinigen lassen.
  • Küchen-, Bad- und Kleiderschränke ausmisten und feucht mit einem milden Allzweckreiniger auswischen.  



    Mehr Tipps zum Thema Schrank aufräumen findet ihr hier auf Sina's Welt >>

  • Möbel, Wohnaccessoires (z.B. Lampen) und technische Geräte (z.B. TV) abstauben und feucht mit
    einem milden Allzweckreiniger säubern. 
  • Kühl- &Gefrierschrank abtauen, ausmisten und gründlich reinigen.
  • Heizkörper entstauben und feucht mit einem milden Allzweckreiniger abwischen.
  • Teppiche ausklopfen und ggf. professionell reinigen lassen.
  • Backofen und Herd mit einem Backofenspray bzw. Scheuerpulver reinigen. Bei Cerankochfeldern ein Reinigungsmittel verwenden, dass dafür vorgesehen ist. Die Dunstabzugshaube nicht vergessen.
  • Wasch- und Spülmaschine, Wasserkocher und Kaffeemaschine mit Zitronensäure entkalken
  • (Gebrauchsanweisung auf der Packung beachten) und auch von außen reinigen.
  • Das WC mit WC-Reiniger einweichen und gründlich schrubben.
  • Die Fliesen in Bad und Küche mit einem Kalk- und Fettlösenden Reiniger säubern. Fugen mit einer alten Zahnbürste und Zahnstocher reiniegen.
  • Wasserhähne und Duschköpfe: entkalken, Hähne polieren.



Magst du diesen Blog-Beitrag? Dann teile ihn mit Freude!


Dieser Artikel mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung, Erfahrung und Recherche wieder. Ich übernehme keine Garantie, dass es bei euch auch so funktioniert.

Themen: Checkliste Frühjahrsputz, Ordung schaffen, so geht es, worauf achten, umweltbewusste Reiniger, DIY, do it yourself, sauber machen

Meine Fotos bei dir zu Hause!

Einige meiner Fotos könnt ihr nun auch als Poster und auf Leinwand drucken lassen.

Vielen lieben Dank an alle, die dadurch Sina's Welt unterstützen.

Hier zeige ich euch, wie’s geht….

Checkliste Frühjahrsputz, Ordung schaffen, so geht es, worauf achten, umweltbewusste Reiniger, DIY, do it yourself, sauber machen, Checkliste Frühjahrsputz, Ordung schaffen, so geht es, worauf achten, umweltbewusste Reiniger, DIY, do it yourself, sauber machen, Checkliste Frühjahrsputz, Ordung schaffen, so geht es, worauf achten, umweltbewusste Reiniger, DIY, do it yourself, sauber machen

DEINE MEINUNG?

Ich freue mich sehr über deine Tipps und deine Kommentare!

Hey, ich bin Sina! Journalistin, Interior-Stylistin und Autorin

des Buches „Kreative Wohnideen für kleine Budgets“.

Seit über 10 Jahren schreibe nun schon für diverse Zeitschriften

und produziere Fotostrecken z.B. Wohnidee, Zuhause wohnen,

Living at Home, Für Sie oder My Self. Jetzt ist es endlich Zeit,

meine Leidenschaft für schöne und spannende Dinge auf einem

eigenen Blog zu bündeln, finde ich! Voilà – hier dreht sich

Sina’s Welt! Freut ihr euch schon auf den Frühling?

Checkliste Frühjahrsputz, Ordung schaffen, so geht es, worauf achten, umweltbewusste Reiniger, DIY, do it yourself, sauber machen, Checkliste Frühjahrsputz, Ordung schaffen, so geht es, worauf achten, umweltbewusste Reiniger, DIY, do it yourself, sauber machen, Checkliste Frühjahrsputz, Ordung schaffen, so geht es, worauf achten, umweltbewusste Reiniger, DIY, do it yourself, sauber machen

Checkliste Frühjahrsputz, Ordung schaffen, so geht es, worauf achten, umweltbewusste Reiniger, DIY, do it yourself, sauber machen, Checkliste Frühjahrsputz, Ordung schaffen, so geht es, worauf achten, umweltbewusste Reiniger, DIY, do it yourself, sauber machen, Checkliste Frühjahrsputz, Ordung schaffen, so geht es, worauf achten, umweltbewusste Reiniger, DIY, do it yourself, sauber machen


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sina#2 (Donnerstag, 07 Juli 2016 14:32)

    Liebe Sina,
    ich bin jetzt auf Deine Website gestossten weil ich diverse Sachen gegooglet habe und immer wieder bei Deiner Seite lande :D
    Wollte Dir hiermit ein riesen Lob aussprechen, Deine Site ist hammermässig! Egal welches Thema, man kann sich offen und ehrlich informieren, Deine Nachträge (vorallem den mit der "Doch kaputtbaren Wasserflasche" fand ich am besten :)) sind einfach ehrlich und offen geschrieben.
    Selten so gelacht, interessiert gewesen oder auch informiert worden in einem öffentlichen Blog! Hut ab!

    Gerne wollte ich hier noch drei, vier Dinge los werden:

    Was die Kosmetiksachen anbelangt:
    Seit Jahren bin ich nun rege "LUSH"-Dauerkundin. Die Produkte werden von Hand in England hergestellt, sind lediglich aus Naturalien, die auch abbaubar sind und ausschliesslich aus der Natur kommen und zu alledem noch vegan sowie tierversuchsfrei.
    Vielen ist die Marke einfach zu teuer, aber Achtung! Die Dinge, die wir tagtäglich in unserem Alltag unbemerkt benötigen, sei es Rasiercreme, Zahnpasta, Gesichtspeelings, sind überteuert, vollgestopft mit Silikonen und vorallen am Schlimmsten zu 99% an Tieren getestet.
    Dazu kommt, dass zB bei Zahnpasten die Öffnung über die Jahre immer und immer grösser wurde, um dem Verbraucher noch mehr "Unsparsamkeit" anzutrainieren und mehr Produkte verkaufen zu können.

    Bei Lush werden keine Silikone verarbeitet und man braucht zB beim Shampoo oder Spülung nur ganz wenig, was dazu führt, dass man eeeeeewig eine solche Packung oder Flasche bei sich zuhause hat.

    Pluspunkt an dieser Stelle: sobald man 5 leere Fläschchen, Behälter oder Döschen zurück in den Laden bringt, bekommt man ein Peeling oder eine Maske gratis als Dankeschön. Denn was kaum einer weiss:
    Lush benutzt ausschliesslich nur recyclete Plastiflaschen und selbst die kaputtesten der kaputten werden noch zu Stofftüchern etc. verarbeitet.

    Bezüglich Deinem Frühjahrsputz-Post kann ich Dir die Marken "Held" und "Uni-Sapon" ans Herz legen.
    Beide sind tierversuchsfrei, aus natürlichen Inhaltsstoffen und sehr wenig macht bereits sehr viel aus :)
    Benutze beides zuhause und ganz wenig, beides reicht mir über Wochen hinweg, teils sogar wirklich fast ein ganzes Jahr.

    An dieser Stelle möchte ich mich entschuldigen, ich wollte Dich jetzt nicht so zubombardieren aber ich hatte grade das Bedürfnis, dass was ich mir mühsam angelesen und -geeignet habe an Wissen mit Dir zu teilen, da Du so eine riesige Resonanzquelle zur Verfügung stehen hast.

    Hoffe, ich konnte Dich trotzdem dazu bewegen, bis zum Schluss hierhin fertig zu lesen :)

    Falls ja, ganz ganz dickes Danke :)

    Liebe Grüsse aus der Schweiz,
    Sina #2

  • #2

    Sebastian (Sonntag, 10 Juli 2016 21:58)

    Hallo Sina,
    ein wirklich ausführlich und guter Beitrag. Ich werde die Checklist nächstes mal berücksichtigen, wenn ich mal wieder meine Junggesellenwohnung sauber mache. Liebe Grüße Sebastian