Review: Naturkosmetik Foundations

Naturkosmetik, Foundation, Test, Erfahrung, Dr. Hauschka, Lavera, Living Nature, Alva, Empfehlung, review, Inhaltsstoffe
Fotocredit: sinaswelt.de

Foundations sollen unsere Haut ebenmäßig erscheinen lassen, Pickel abdecken und uns frisch aussehen lassen.

 

Kann Make up aus Naturkosmetik da mit konventionellen Produkten mithalten? Im Review-Test stehen 4 Naturkosmetikmarken — von Dr. Hauschka, Living Nature, Alva bis Lavera. Hier zeige ich euch, was die Foundations alles für unsere Haut tun können.

 

 

 

Achtet ihr auf Naturkosmetik und Inhaltsstoffe? Lasst mich wissen, ob ihr Spaß

an solchen Themen habt & klickt gefällt mir. Kommentieren könnt ihr hier oder auf Facebook.

Dr. Hauschka Foundation

 

Deckkraft: Leichte bis mittlere Deckkraft, die Foundation kann auch gut übereinander geschichtet werden, so dass die Deckkraft erhöht wird.

 

Farbauswahl: Es stehen 5 Farben zur Auswahl von sehr hell bis recht dunkel.

Die Farbe 01 passt perfekt zu meiner hellen Haut in der kühlen Jahreszeit.

Im Sommer benötige ich eine Nuance dunkler.

 

Auftrag: Recht kompakte Konsistenz. Die Foundation zieht bei meiner trockenen Haut

sehr schnell ein. Wenn ich eine etwas fettreichere Creme als Grundlage auf die Haut

auftrage, lässt sich die Foundation gleichmäßig und angenehm mit den Fingern

auf die Haut auftragen.

 

Aussehen: Natürlicher matter Look
Haltbarkeit: Sehr gute Haltbarkeit. Die Foundation kriecht nicht in die Fältchen und

setzt sich nicht ab.

 

Geruch: Angenehm pudrig

 

Vegan: Ja

 

Preis: 30 ml Tube kosten etwa 21 Euro, erhältlich in Bioläden, Reformhäusern,

Karstadt oder in diversen Online-Shops  

 

 

Hier findest du meinen ausführlichen Test: 6 Naturkosmetik Macara zeigen was sie alles drauf haben. Können sie mit konventionellen Kosmetikprodukten mithalten?


Naturkosmetik, Foundation, Test, Erfahrung, Dr. Hauschka, Lavera, Living Nature, Alva, Empfehlung, review, Inhaltsstoffe

Living Nature Mineral Make up

 

Deckkraft: Mittlere Deckkraft, die Foundation kann auch gut übereinander geschichtet werden, so dass die Deckkraft erhöht wird.

 

Farbauswahl: Es stehen 5 Farben zur Auswahl – allerdings nichts für ganz helle Haut.

Die getestete Farbe „Pure Honey“ werde ich erst bei leicht gebräunter Haut im Sommer verwenden können.

 

Auftrag: Recht flüssige Konsistenz. Die Foundation hat ein sehr angenehmen Auftrag,

fast wie eine konventionelle Foundation auf Silikonölbasis. Ich kann die Foundation

trotz meiner trocknen Haut sehr gut auftragen und verblenden.

 

Aussehen: Natürlicher, sehr frischer Look

 

Haltbarkeit: Sehr gute Haltbarkeit. Die Foundation kriecht nicht in die Fältchen und

setzt sich nicht ab.

 

Geruch: Angenehm frisch


Vegan: Ja

 

Preis: 30 ml Glasflakon mit Pumpspender kosten etwa 33 Euro, erhältlich in ausgewählten Drogerien (in Hamburg z.B. in einigen Budnikowsky-Filialen) oder in einigen Online-Shops.   

Naturkosmetik, Foundation, Test, Erfahrung, Dr. Hauschka, Lavera, Living Nature, Alva, Empfehlung, review, Inhaltsstoffe

Alva Foundation

 

Deckkraft: Mittlere bis stärkere Deckkraft, die Foundation ist von allen getesteten

Produkten die am besten abdeckende. Allerdings spürt man sie etwas auf der Haut,

wenn man zu viel Produkt aufträgt.

 

Farbauswahl: Es stehen 3 Farben zur Auswahl von sehr hell bis recht dunkel.

Ich mische mir die beiden Farben „porcelain“ und „light“ – dann habe ich den

perfekten Ton für meine momentan ungebräunte Haut. Im Sommer müsste

„light“ perfekt zu meiner Hautfarbe passen.

 

Auftrag: Recht cremige Konsistenz – etwas wachsig. Die Foundation lässt sich auf

meiner trockenen Haut nicht ganz so gut auftragen. Es dauert etwas länger, bis sie

verblendet ist. Wenn ihr eher fettige Haut habt, könnte es sein, dass die

Foundation zu cremig für euch ist.

 

Aussehen: Deckend. Mit einem Beautyblender aufgetragen wird die Deckkraft natürlich.

 

Haltbarkeit: Recht gute Haltbarkeit. Die Foundation kriecht nicht in die Fältchen,

setzt sich aber teilweise etwas ab.

 

Geruch: Etwas holzig

 

Vegan: Ja

 

Preis: 30 ml Tube kosten etwa 16 Euro, erhältlich in ausgewählten

Drogerien (in Hamburg z.B. in einigen Budnikowsky-Filialen) und in einigen Online-Shops 

Weitere Tests und Reviews von Naturkosmetik-Produkten findet ihr hier auf Sina's Welt >>

Hast du nützliche Tipps bekommen? Dann unterstütze uns bitte mit einer Spende. Damit sicherst du das Überleben von Sina's Welt.


Naturkosmetik, Foundation, Test, Erfahrung, Dr. Hauschka, Lavera, Living Nature, Alva, Empfehlung, review, Inhaltsstoffe

Lavera Natural Liquid Foundation


Deckkraft: Leichte Deckkraft, die Foundation hat eine wirklich sehr leichte Deckkraft

und eignet sich für diejenigen, die nur einen Hauch von Make-up tragen möchten.

Sie lässt sich aber auch recht gut schichten und aufbauen.

 

Farbauswahl: Es stehen 6 Farben zur Auswahl von sehr hell bis recht dunkel.

Ich habe die hellste Farbe „Ivory Light 01“ getestet, allerdings ist dieser Farbton

viel zu gelbstichig für meine Hautfarbe.

 

Auftrag: Sehr leichte, cremige Konsistenz. Die Foundation lässt sich auf meiner

trockenen recht gut auftragen, wenn ich nicht aufpasse kann sie aber auch

teilweise fleckig wirken.

 

Aussehen: Sehr leichte natürliche Deckkraft

 

Haltbarkeit: Gute Haltbarkeit. Die Foundation kriecht nicht in die Fältchen

und setzt sich auch nicht ab.

 

Geruch: angenehm frischer Duft 

 

Vegan: ja

 

Preis: 30 ml Kunststoffflakon mit Pumpspender kosten etwa 10 Euro,

gut erhältlich in Drogerien, Kaufhäusern und in diversen Online-Shops.

*Beim Kauf eines der oben gezeigten Produkte erhält Sina's Welt eine Provision. Vielen Dank an alle, die so die kreative Arbeit von Sina's Welt unterstützen.

Dieser Artikel mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung, Erfahrung und Recherche wieder. Ich übernehme keine Garantie, dass es bei euch auch so funktioniert.

Magst du diesen Blog-Beitrag? Dann teile ihn mit Freude!


Themen: Naturkosmetik, Foundation, Test, Erfahrung, Dr. Hauschka, Lavera, Living Nature, Alva, Empfehlung, review, Inhaltsstoffe

Weitere spannende Themen findest du hier...

Fotocredit: Fotolia (1), sinaswelt (2)


DEINE MEINUNG?

Ich freue mich sehr über deine Tipps und deine Kommentare!

Hey, ich bin Sina! Journalistin, Stylistin und Autorin des Buches „Kreative Wohnideen für kleine Budgets“. Mit Sina's Welt möchte ich dich inspirieren, ein kreatives und vitales Leben zu führen – das vor allem Spaß macht. Mein Credo: ein gesunder und nachhaltiger Lifestyle kann auch sexy sein. Wir müssen nicht den ganzen Tag an rohen Selleriestangen knabbern und Juteklamotten tragen, um fit durchs Leben zu gehen. Ein gesunder Lifestyle muss Lust machen, damit wir ihn dauerhaft leben. Egal welche Kleidergröße, welches Alter oder wie viel Geld wir im Portemonnaie haben – Gesundheit ist für jeden möglich. Der Schlüssel zum Erfolg sind unsere täglichen Gewohnheiten. Nur wenn wir mit Freude dabei sind, kann sich unser Lifestyle dauerhaft in eine positive Richtung ändern. Hier erfährst du noch mehr über mich und den Freunden, die Sina's Welt zum Kreisen bringen. Bist du mit dabei? Dann werde Teil der Community – ich freue mich sehr über dein Feedback und deine Tipps hier in den Kommentaren!

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Severine (Mittwoch, 11 März 2015 19:29)

    Hallo.

    Ich bin nun seit einem knappen Jahr zur Naturkosmetik gewechselt, auch bei Foundations. Die von Living Nature hatte ich auch schon, ich fand sie ganz gut, allerdings auch sehr dunkel und für den täglichen Gebrauch sehr preisintensiv. Momentan benutze ich das Mineral MakeUp von Alverde, ist für den Alltag ganz ok, aber kein Ausgehprodukt. Von Hauschka hatte ich den Vorgänger, der mir zu leicht war und ich mochte das Tragegefühl nicht so. Dann nehme ich ab und zu, eher im Sommer eine lose Mineral Foundation - die von Andrea Biedermann gefiel mir dabei besser, als z.B: Lily Lolo oder Everyday Minerals. Ein gutes AlltagsMakeUp findet sich auch bei Sante - auch für helle Häutchen und es hat einen schönen Glow, man sieht einfach gesund aus. Bei Lavera hat mich auch die extreme Gelbstichigkeit abgeschreckt, das Mousse MakeUp wollte ich von denen mal probieren, leider enthält es Bismuth Oxychloride worauf ja viele allergisch sind. Alva wollte ich auch mal probieren. Für Tage an denen meine Haut mal etwas besser ist, nehme ich auch eine BB Cream von z.B. Annemarie Börlind. Den heiligen Gral bei den Foundations habe ich noch nicht gefunden.. Probieren möchte ich aber bald noch: Kjaer Weis, W3ll People, Vapour Organics, eventuell noch Origins. Es gibt aber noch viele interessante Marken zur Zeit. Mal sehen ob und wann ich die alle teste. Pacifica und Jane Iredale gefielen mir sehr von der Aufmachung enthalten aber Silikone. Ich höre oft von anderen Frauen so im Job und Freundeskreis, das ja Naturkosmetik nicht das leisten kann, was normale Kosmetik kann. Ich bin da mittlerweile anderer Meinung. Man muss sich mit Auftrag und Texturen einfach nur umgewöhnen. Natürlich sitzt eine HighEnd Sache von Lancome vielleicht erst mal besser, aber die Inhaltstoffe begeistern mich dann nicht. Ich kann mir nicht mehr vorstellen zur herkömmlichen Kosmetik zzrückzugehen.... So das war jetzt mein Senf zum Thema Foundations ;). Viele Grüße Severine

  • #2

    Sina (Donnerstag, 12 März 2015 08:49)

    Liebe Severine,

    wow, da hast du aber schon viele Erfahrungen mit Foundations aus dem NK Sektor gesammelt. Ja, ich denke auch, das es teilweise immer noch ein Vorurteil gibt, dasss Naturkosmetik mit konventioneller nicht mithalten kann - ich denke, hier gilt: einfach mal ausprobieren :)

    Lieber Gruß, Sina

  • #3

    Birgit (Mittwoch, 18 März 2015 09:14)

    Hi Sina,
    vielen Dank für den tollen Beitrag.
    Ein kleiner Tipp von mir für alle, die gerne die Haut etwas abdecken möchten, aber nicht gleich zu einem Make-up greifen möchten. Man kann eine getönte Tagescreme als Basis verwenden und dann den passenden Puder darüber eben. Je nachdem, ob man den Puder nur als leichten Hauch aufträgt, oder intensiver in die Haut einstuppst, wird die Deckkraft intensiver - so hat man mehr Variationsmöglichkeiten bei der Abdeckung und Tönung der Haut.

  • #4

    strawberrymouse (Dienstag, 31 März 2015 00:34)

    Ich war schon zu konventionellen Zeiten keine Foundation-Benutzerin...witzigerweise konnte mich ausgerechnet Naturkosmetik dazu bringen nun doch mal zu testen. Ich bin ich die Zuii-Creme-Foundation verliebt. Biokosmetik und ein ganz besonderes Tragegefühl: nämlich keines. ^^ Ich war so erstaunt als ich sie zum ersten Mal testete.

  • #5

    Sina (Dienstag, 31 März 2015 08:18)

    Liebe strawberrymouse, ich mag die Produkte von Zuii Organic auch sehr gerne! Momentan sind sie in Deutschland allerdings - so weit ich weiß - eher über Online-Shops erhältlich. Was die richtige Farbauswahl etwas schwieriger macht. Oder hat jemand einen Tipp, wo sie z.B. in Hamburg erhältlich sind???

    Liebe Grüße, Sina

  • #6

    Alexis (Dienstag, 31 März 2015 20:24)

    Hallöchen, ein wirklich sehr schöner Blog! ;-)
    Ich persönlich finde es immer ganz wichtig, dass Kosmetik nicht nur qualitativ gut ist und ans Kosmetikstudio erinnert, sondern auch dass der moralische Faktor beachtet wird. Bei der konventionellen Schminke ist es oft so, dass die Produkte nicht besonders ... vertretbar sind. Daher bedanke ich mich für diesen Produkttest. Ich möchte nicht nur im Kosmetikstudio gute Produkte haben, sondern auch privat.

  • #7

    Sina (Mittwoch, 01 April 2015 16:50)

    Liebe Alexis, gern geschehen :)

  • #8

    Ute (Montag, 30 November 2015 18:56)

    Liebe Sina,
    Vielen Dank für diesen Bericht. Würde auch sehr gerne von konventionellen auf Bio-Natur MakeUp umsteigen. Leider wurde ich auch noch nicht so richtig fündig. Bisher habe ich Lavera, Altera und Logona Produkte getestet. Bevorzugt getönte Cremes da ich gerne etwas natürlichkeit bewahre. Aber alle diese Tests scheiterten, entweder wegen dem Farbton oder weil sich kleine Kügelchen beim auftragen bilden, besonders bei der Logona, da habe ich die CC Creme und das makeuP getestet.
    Gegenwärtig nehme ich die Alcina Nude Colour Creme, die finde ich für mich ziemlich perfekt, in jeder Hinsicht, aber leider sind da schlimme Sachen drinnen, sogar hormonel wirksame Stoffe, zumindest laut Codecheck.
    Heute habe ich mir auf Deinen Bericht hin die Dr.Hauschka Foundation bestellt, und die Tönungs Creme, die gibt es sogar als Probe für 3,50 Euros. Werde meine Erfahrung gerne später Berichten.
    Liebe Grüße,
    Ute

  • #9

    Sina's Welt (Donnerstag, 10 Dezember 2015 18:03)

    Liebe Ute, solche Proben finde ich auch immer klasse - die Produkte sind ja meistens auch nicht gerade preiswert. Ich bin gespannt, wie deine Erfahrungen damit sind - freue mich wieder hier von dir zu lesen :)

  • #10

    Sonja (Dienstag, 26 April 2016 09:54)

    Hallo Sina, interessanter Blog. Bin über Recherche der marie w.-Produkte auf Deine Seite gestoßen u.a. der Mascara-Test.
    Hat jemand Erfahrung mit marie w-Fondations? Die würden mich speziell für den Alltag interessieren, da sie ja recht natürlich wirken sollen. Ich habe sehr ölige Haut, von daher stellt sich bei mir vor allem die Frage wegen der guten Haltbarkeit ...

  • #11

    Sina's Welt (Mittwoch, 04 Mai 2016 15:14)

    Liebe Sonja, leider habe ich keine Erfahrung mit den Foundations von marie w.

    Liebe Grüße, Sina

  • #12

    Sarah (Montag, 08 August 2016 16:23)

    Hallo Sina,
    super Blog. Ich selber hatte auch sehr häufig Probleme mit Pickeln und Rötungen, wenn ich normale Drogerie Artikel benutzt habe. Ich nehme jetzt Dr. Hauschka Foundation und seit dem habe ich keine Probleme mehr.

  • #13

    Jessi (Dienstag, 23 August 2016 15:52)

    Ich habe mittlerweile die 8. NK Foundation durch (von Benecos, über Annemarie Börlind, bis Alverde, Lavera, usw.). Ich habe klassische Mischhaut. Ölige T-Zone, Trockene Wangen. Egal welche der Marken, jede, aber wirklich jede Foundation wurde bröselig, oder sah nach dem Verblenden aus als hätte ich mein Gesicht mit flüssiger Kreide angemalt. Die Farbtöne sind meistens erstaunlich gut passend, aber was nutzt mir das, wenn ich aussehe wie ein Kreide-Pudermonster?! Am Allerschlimmsten war die CC Cream von Benecos... Auch sämtliche Tricks wie mit Tagescreme mischen oder BeautyBlender haben nix geholfen. Die Annemarie Börlind geht z.Bsp. gar nicht mit dem BB aufzutragen, man nimmt sie damit einfach wieder runter. Übel! Ich habe mir jetzt die Studio 78 Paris Foundation bestellt, obwohl mein Herz geblutet hat bei dem Preis. Wenn die auch nix is weiß ich auch nicht weiter. Ich bin ein eitler Mensch, ich WILL mich schminken! Ich will doch einfach nur eine schöne, flawless Foundation ...

  • #14

    Fine (Mittwoch, 29 März 2017 14:43)

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag. Ich benutze auch nur noch ausschließlich Naturprodukte für meine Haut. Ich will demnächst mal <a href='http://www.aleveo.de/Zirbenprodukte' > Zirbenprodukte</a> ausprobieren, da mir das von einer Freundin empfohlen wurde.