Mo

22

Dez

2014

Fit & schlank in das neue Jahr

© Fotocredit: jillchen - Fotolia.com
© Fotocredit: jillchen - Fotolia.com

Wir können dem Winterspeck schon jetzt zu Leibe rücken. Und das ganz natürlich. Denn viele Obst- und Gemüsesorten, die es aktuell zu kaufen gibt, feuern unseren Stoffwechsel mit guten Inhaltsstoffen so richtig an und lassen Fettpölsterchen sanft verschwinden.

… weiter geht’s unten im Beitrag …
 

Wollt ihr euch auch gesünder fühlen? Lasst mich wissen, ob ihr Spaß an solchen Themen habt & klickt gefällt mir. Kommentieren könnt ihr hier oder auf Facebook.


Fett können wir schon beim Essen verbrennen und unseren Fettpölsterchen natürlich zu Leibe rücken.

Orange: Laut einer amerikanischen Studie sollen Orangen der Sauerstoffanteil im Blut erhöhen und dadurch der Stoffwechsel aktiviert. Zudem enthält die Frucht einen großen Anteil an Ballaststoffen, was sich ebenfalls positiv auf unseren Stoffwechsel auswirkt.

Kürbis: Der hohe Gehalt an Kalium im Kürbis hilft dem Körper zu entschlacken und schwemmt überflüssiges Wasser aus dem Körper. Ballaststoffe helfen dem Körper bei der Verdauung.  

Karotte: Das Gemüse ist sehr Kalorienarm und kurbelt mit seinen vielen Ballaststoffen unsere Verdauung an. Das Beta-Karotin
 soll laut neusten Studien den Fettstoffwechsel erhöhen. Wenn wir abnehmen wollen, sollten Karotten allerdings am besten nur roh gegessen werden. Denn wenn wir sie kochen, soll sich die Zusammensetzung des Zuckers verändern und unseren Insulinspiegel stärker ansteigen lassen.

Süßkartoffel: Das Fleisch der Süßkartoffel kommt in vielen Farbnuancen daher. Sie sehen der Kartoffeln zwar sehr ähnlich und können auch genauso in der Küche zubereitet werden, sind botanisch aber nicht miteinander verwandt. Im Gegensatz zur Kartoffel schmecken Süßkartoffeln leicht süßlich. Sie sind äußerst reich an Mineralstoffen und Vitaminen. Obwohl die Süßkartoffel süß ist, lässt sie unseren Insulinspiegel nicht so stark ansteigen wie die konventionelle Kartoffel und hilft dem Körper daher beim Fettabbau.

Chili: Capsaicin gibt der Chili ihre Schärfe und heizt unserem Stoffwechsel richtig ein. Zudem senkt er den Insulienspiegel in unserem Körper und hält Heißhungeratacken im Zaum.

Ingwer: Die Knolle hat es wirklich in sich. Gingerol gibt ihr die Schärfe und kurbelt unseren Stoffwechsel richtig an.

Zwiebel: Der hohe Schwefelgehalt der Zwiebel soll unsere Fettverbrennung und die Verdauung so richtig auf Trapp bringen. Sie entwässern den Körper und fördern durch ihre Ballaststoffe die Verdauung.

Wer nur ein paar Kilos mehr von Weihnachten auf den Rippen hat, eine Diät vielleicht alleine nicht richtig durchhält oder wem einfach die Nährstoffversorgung über die alltägliche Nahrung nicht ganz ausreichend ist, kann auch auf die sogenannten ganzheitlichen Abnehmkonzepte zurückgreifen, die in deutschen Apotheken erhältlich sind, wie das Abnehmsystem von zum Beispiel Slim-XR. Hier sollen neben einer gesunden Ernährung und ausreichend sportlichen Aktivitäten (wie zum Beispiel Yoga, Aerobic oder Fitness) zusätzlich mineralische Nahrungsergänzungsmittel unterstützend auf den Stoffwechsel wirken. Dieses ganzheitliche Konzept verspricht eine gesunde, günstige und einfache Gewichtsabnahme in kurzer Zeit. So sind die frei verkäuflichen Nahrungsergänzungsmittel wie zum Beispiel Kalzium, Niacin, L-Carnitin (Eiweiß), Ascorbin, Biotin, Folsäure, Riboflavin wichtige Bausteine des oben als Beispiel genannten Programms und sollen beim Abnehmen helfen und unterstützend auf den Körper und das Abnehmen wirken. Um das Programm zu verbildlichen sind diverse Vorher-Nachherfotos von Absolventen auf der Homepage aufgeführt. Auf den Vorher-Fotos sehen wir leicht moppelige Absolventen, vor dem Program. Auf den Nachher-Fotos sind die gleichen Personen mit reichlich weniger Hüftgold und strafferen Muskeln zu sehen. Das Programm soll für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet sein, laut Angaben des Anbieters. Wie bei den meisten ganzheitlichen Abnehm - Programmen gilt auch hier gilt: Ohne Planung und Disziplin geht es auch hier nicht. Wichtig: Informiert euch vor dem Kauf: Einige Anbieter, wie oben erwähnter, bieten beim Bestellen des Programms eingehende Broschüren an, die das ganzheitliche Konzept ausführlich erklären sollen. Wer sich eingehender informieren möchte und den richtigen Durchblick beim Angebot der ganzheitlichen Abnehmkonzepte behalten will, sollte sich vorher die Broschüren gründlich durchlesen, direkt Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen und sich von seinem Arzt oder Apotheker informieren lassen. Bevor ihr euch für solch ein Abnehmkonzept entscheidet, solltet ihr euch ausführlich informieren und euch am besten immer vorher von eurem Arzt beraten lassen. Euer Arzt kann euch am besten über die Vorteile und mögliche Nebenwirkungen aufklären.

Anmerkung: Ich bin kein Arzt oder Ernährungsexperte. Diese Tipps sind meine eigene Recherche und Erfahrung. Ich übernehme keine Garantie.


Themen: Diät, abnehmen, gesund leben, gesünder leben, schlank, Diättipps, Tipps, Erfahrung, Review

Magst du diesen Blog-Beitrag? Dann teile ihn mit Freude!


Schnapp' dir mein kreativ Buch:

DEINE MEINUNG?

Ich freue mich sehr über deine Tipps und deine Kommentare!

Hey, ich bin Sina! Journalistin, Interior-Stylistin und Autorin des Buches „Kreative Wohnideen für kleine Budgets“. Seit über 10 Jahren schreibe nun schon für diverse Zeitschriften und produziere Fotostrecken z.B. Wohnidee, Zuhause wohnen, Living at Home, Für Sie oder My Self. Jetzt ist es endlich Zeit, meine Leidenschaft für schöne und spannende Dinge auf einem eigenen Blog zu bündeln, finde ich! Voilà – hier dreht sich Sina’s Welt! Wollt ihr auch gesünder leben und euch besser fühlen?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0