Di

14

Okt

2014

Clevere Tipps gegen Fehlkäufe

Schuhschrank, Schuhe, Schuhkarton
© Fotocredit: Vladimir Gerasimov - Fotolia.com

Er ist mal wieder fällig! Mein Schuhschrank hat eine kleines Facelifting für den Herbst verdient. Denn in den Schubfächern und Schuhkartons stapelten sich noch die hübschen Modeschätzchen für Frühjahr und Sommer. Von warmen Herbstfeeling weit und breit nichts zu spüren. Wie sieht euer Schuhschrank aus? Habt ihr Lust mit mir zusammen die Riemchensandalen aus den Ecken zu kramen, um Platz zu schaffen für wohlig warme Herbstboots?

In einem der letzten Blog-Beiträge haben wir vom Fachmann ja bereits erfahren, wie wir unsere Schuhe fit für Herbst und Schmuddelwetter machen können. Heute miste ich dafür meine fiesen Mode-Kompromisse rigoros aus. In den Schuhschrank kommen nur noch die Lieblingsschätzchen! Also packt eure Shoppingtüten ein, und geht mit mir auf die Suche nach dem perfekten Paar. 

… weiter geht’s unten im Beitrag ...

Geht ihr oft Kompromisse beim Shopping ein? Lasst mich wissen, ob ihr Spaß an solchen Themen habt - dann klickt gefällt mir. Schaut auch auf Facebook vorbei oder hinterlasst mir hier ein Kommentar!

Was will ich wirklich?

Ich bin eine echte Shoppingqueen: Oft mache ich mir beim Shopping gar nicht so viele Gedanken darüber, was genau mein Kleiderschrank momentan wirklich benötigt. Unüberlegte Spontankäufe pflastern meinen Schoppingweg. Zuhause hängen die Teilchen dann stiefmütterlich im Schrank oder die Schuhe stehen ungetragen in der Ecke. Geht es euch auch so?

Keine faulen Kompromisse mehr in meinem Schuh- und Kleiderschrank

Der Bericht „Kompromisse beim Kleiderkauf“ auf dem Youtube Kanal von Allerlei Julchen hat mich über folgende Punkte zum Nachdenken gebracht. In meinen Schuh- und Kleiderschrank wandern ab sofort nur noch Sachen, die mir auch wirklich passen und in denen ich mich wohl fühle. Grundlegende Fragen, nach denen ich mich beim Shopping immer häufiger richte: Passen die Schuhe und Klamotten auch zum Rest meiner Kleider? Kann ich sie oft kombinieren?

In der Vergangenheit wanderten zum Beispiel vor allem Highheels in meinen Schrank, weil sie toll aussahen. Getragen habe ich sie trotzdem nicht. Entweder waren sie einfach saumäßig unbequem, waren für Herbst und Winter nicht warm genug gefüttert, oder sie passten überhaupt nicht zum Rest meiner Garderobe.

Meine Tipps gegen Fehlkäufe

Kleiderschrank, Schlafzimmer, Sessel, Teppich
© Fotocredit: car-moebel.de

Ich mag es gar nicht, wenn ich morgens im Kleiderschrank nach einem Outfit suche und die Hälfte des Kleiderschranks mich ungetragen und vorwurfsvoll anblickt. Bevor jetzt ein neues Modeteil in meinen Schuh- und Kleiderschrank einziehen darf, lasse ich mir Zeit bei der Suche und überlege im Vorfeld welche Materialien und welcher Look zu mir passen. Sicher, ich kaufe auch bei großen Modeketten. Aber wenn ich die Wahl habe, und mein Portemonnaie es zulässt, achte ich auf nachhaltig hergestellte Mode und Produkte, die auch fairtrade bezahlt werden. Ich bin ein echter Online-Junkie. Ich surfe vor allem gerne Abends beim Fernsehen durch die vielen Online-Shops sowie Blogs (z.B. Allerlei Julchen) und informiere mich über neuste Trends und ökologische hergestellte Schuhmode wie z.B. von der österreichischen Marke Think!. Diese achten dabei auf hochwertiges Leder von ausschließlich gesunden Tieren und eine super Verarbeitung per Hand. Dadurch sind solche in Handarbeit hergestellten Schuhe sehr langlebig und durch zeitloses Design nicht so stark Saisonabhängig.

Wer sich Zeit lässt beim Shoppen und sich informiert, hat später mehr von seinen Modeschätzchen, finde ich. Überlegt euch am besten vor dem Kauf welche Dinge euch bei dem Modeteil besonders wichtig sind und wo ihr Kompromisse eingehen könnt.

Wenn ihr euch schwer von alten, ungetragenen Fehlkäufen trennen könnt, schaut mal hier bei meinem Interview mit Aufräum-Coach Constanze Köpp vorbei. Sie gibt tolle Tipps, wie wir uns von alten dingen trennen können.

Lasst mich wissen, ob ihr oft Kompromisse bei Klamotten eingeht oder ob ihr vielleicht gerade aktuell auf der Suche nach einem neuen Lieblingsteil sei.

Themen: Schuhe, Shopping, kaufen, Kompromisse, öko, gesund, Materialien, Herbstmode, aussortieren, Fehlkauf, Tipps, Mode, ungetragen, aufräumen, Constanze Köpp, ökologisch hergestellt, Fairtrade, Shoppingqueen, Shopping Queen

Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder.

Magst du diesen Blog-Beitrag? Dann teile ihn mit Freude!


Schnapp' dir mein Kreativ - Buch:

DISKUTIERE MIT MIR

Ich freue mich sehr über deine Tipps und deine Meinung!

Hey, ich bin Sina! Interior-Stylistin und Autorin des Buches „Kreative Wohnideen für kleine Budgets“. Seit über 10 Jahren schreibe nun schon für diverse Zeitschriften und produziere Fotostrecken z.B. Wohnidee, Zuhause wohnen, Living at Home, Für Sie oder My Self. Jetzt ist es endlich Zeit, meine Leidenschaft für schöne und spannende Dinge auf einem eigenen Blog zu bündeln, finde ich! Voilà – hier dreht sich Sina’s Welt! Diskutiere mit mir zum Thema Shopping - ich bin sehr gespannt auf deine Meinung!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Jessy (Donnerstag, 16 Oktober 2014 10:54)

    Tolle Tipps, vielen Dank!

    Liebe Grüße Jessy von <a href="http://www.kleidermaedchen.de/2014/10/in-den-herbst-mit-hut-und-trenchcoat/">Kleidermädchen</a>

  • #2

    Julia (Freitag, 17 Oktober 2014 17:09)

    Hallo Sina,

    Mittlerweile habe ich es mir auch schon abgewöhnt, massenhaft billige Kleidungsstücke zu kaufen, die ich oftmals kaum bis gar nicht trage. Stattdessen überlege ich mir vorher genau, was ich will und brauche. Das macht die Suche vielleicht etwas schwerer, da man ein bestimmtes Bild im Kopf hat. Dafür zieht man die Sachen aber dann auch wirklich an, man wirft nicht unnötig Geld aus dem Fenster. Ich hole mir meine Anregungen auch sehr gerne aus anderen Blogs. Da ich jetzt nicht mehr so viel kaufe, achte ich mehr auf die Qualität der Ware - da darf es auch gern etwas mehr kosten, solange das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt!

  • #3

    Sina (Sonntag, 19 Oktober 2014 19:37)

    Liebe Julia,

    das sehe ich ähnlich. Wenn ich mir ein wirklich schönes hochwertiges Teil kaufe und länger überlege, ob ich es wirklich haben möchte - dann erfreue ich mich danach auch wirklich lange daran.

    Lieber Gruß, Sina