So wird dein Blog erfolgreich: Meine Tipps

Computer, Erfolg, Blog, Spielzeug, Roboter
© Dieses Foto von mir ist geschützt. Erhältlich über picturepress.de

Wie wird der eigene Blog eigentlich erfolgreich? Egal ob ich mich im Netz bewege oder mit Freunden beim netten Plausch am Küchentisch sitze: das Thema scheint viele zu interessieren. Natürlich gibt es kein Geheimrezept wie man als Blogger erfolgreich wird, denn jeder Blog hat seine eigene Story – heute möchte ich euch meine Erfahrungen und Tipps zum Bloggen weitergeben. Habt ihr auch noch Tipps? Dann her damit in den Kommentaren – dann hat jeder was davon!

… weiter geht’s unten im Beitrag ...

Interessiert euch dieses Thema? Lasst mich wissen, ob ihr Spaß an solchen Themen habt - dann klickt gefällt mir. Schaut auch auf Facebook vorbei oder hinterlasst mir hier einen Kommentar!

Streichhölzer, Feuer und Flamme, Erfolg
© Dieses Foto von mir ist geschützt. Erhältlich über picturepress.de

Als erstes solltet ihr klären, was für euch Erfolg eigentlich bedeutet. Ist ein erfolgreicher Blogger jemand, der tausende User täglich auf seinen Blog zieht? Ist es euer Ziel berühmt zu werden oder viel Geld zu verdienen? Oder freut ihr euch einfach eurer Leidenschaft nachzugehen, darüber zu schreiben und euch mit Gleichgesinnten auszutauschen?

Ich denke, die Leidenschaft für das Thema über das ihr schreibt sollte immer im Focus eurer Entscheidungen liegen. Denn was nützt es, wenn ihr viele Leser mit euerem Blog erreicht - aber beim Schreiben des Blog-Post packt euch der Frust, weil euch das Thema selbst gar nicht interessiert? Sina's Welt ist als reiner Kreativ-, und Wohn-Blog gestartet. Nach und nach habe ich ihn dann auch nach meinen anderen Interessen ausgebaut, so dass sich jetzt ebenfalls viel um Beauty, Kochen, Fashion und Ratgeberthemen dreht.

Sucht euch also ein Thema aus, von dem ihr Ahnung habt, das euch wirklich brennend interessiert und mit dem ihr euch in eurer Freizeit beschäftigen wollt. Denn mehr als eine Freizeitbeschäftigung wird das Bloggen am Anfang für die meisten nicht sein. Wer einen Blog im Netz einträgt und dann erwartet, dass das Geld und Erfolg nur so sprudeln wird enttäuscht sein. Wie bei allem im Leben gilt auch hier der Leitspruch: Erst geben dann empfangen. Brennt ihr innerlich für euer Blog-Thema, kommt der Traffic (fast) von ganz alleine.

Mein nächster Tipp klingt leider ziemlich unsexy: Disziplin! Der schönste Blog wird keinen Erfolg haben, wenn er nicht regelmäßig gepflegt wird. Im Internet tummeln sich unzählige Blogger, wenn dein Blog über längere Zeit keinen Content bietet, wandern deine Leser automatisch zu anderen Blogs ab. Also immer dran bleiben! Erfolg und Traffic kommen meist nicht über Nacht.

Versucht euch gut zu organisieren und euch ggf. einen Redaktionsplan zu erstellen, damit ihr eure Abläufe gut planen könnt. Rechnet auch genügend Zeit zum Blog-Post vorbereiten mit ein. Wichtig ist nämlich nicht nur regelmäßig zu posten, sondern auch der Blog-Inhalt. Es zählt nicht nur die Quantität sondern auch die Qualität eurer Blog-Beiträge.

Wer Erfolg haben möchte, muss investieren: Bildet euch weiter – egal ob es sich um News aus eurem Themengebiet handelt oder um die neusten SEO-Strategien um den Blog bekannter zu machen, oder es sich um die Gestaltung eurer Fotos und des Blog-Layouts dreht. Ich habe das Glück, dass ich aus meinem Job als Interior-Stylistin für Redaktionen und Werbung bereits über viel Fotoerfahrung verfüge. So kann ich diese Fotos und meine Erfahrung auch auf Sina's Welt einsetzten. Manchmal greife ich dennoch auf Fotos von Herstellern und Fotoagenturen zurück, wenn ich der Meinung bin, dass die Bilder gut zum meinem Blog-Thema passen und ich keine eigenen Fotos dafür vorrätig habe. Viele Blogger bilden sich mittlerweile im Bereich Fotografie auch weiter. Fotokurse könnt ihr zum Beispiel bei Volkshochschulen in eurer Nähe, bundesweit über Erlebnisplattformen wie mydays.de oder über Bloggerveranstaltungen besuchen. Hier zeigt man euch, wie Ideen ins rechte Licht gerückt und Fotoszenen aufgebaut werden.   

Wenn ihr überlegt einen Blog ins Netz-Leben zu rufen, seid ihr wahrscheinlich selbst schon fleißige Blogleser. Habt ihr Lieblingsblogs? Dann versucht Kooperationen mit diesen anderen Bloggern einzugehen. So wird auch euer Blog erfolgreicher und gewinnt mehr Traffic. Dabei solltet ihr darauf achten, nicht gleich an einen sehr erfolgreichen Blogger heranzutreten, wenn euer Blog selbst erst 50 Leser im Monat hat. Sucht euch Blog-Verbündete auf euerer Erfolgs-Ebene und wachst gemeinsam.

Noch ein paar kurze Worte zur Blog-Gestaltung, denn auch sie hat einen großen Einfluss auf den Erfolg eures Blogs. Gestaltet eure Blog-Beiträge möglichst leserfreundlich. Pinke Schrift auf schwarzem Untergrund ist kaum lesbar. Und ellenlange Textblöcke ermüden beim Lesen. Eure Fotos sollten nicht zu groß sein, sonst dauert es sehr lange, bis die Blogseite geladen wird.
Auch die Überschriften eurer Blog-Posts sollten gleich für den Blog-Leser erkenn lassen worum sich der Blog-Artikel handelt. Auch für Google sind kurze, prägnante URLs besser lesbar und steigern euren Erfolg in der Suchmaschine.

Wünscht ihr euch noch mehr Tipps für das erfolgreiche Bloggen? Oder habt ihr selbst noch tolle Tipps wie man als Blogger erfolgreich wird, dann schreibt sie unten in die Kommentare – ich freue mich sehr über euer Feedback!

Themen: Blogs, Erfolg, erfolgreich, bloggen, Text, texten, Fotos, fotografieren, planen, Geld verdienen, Blogger, Foodblog, DIY Blog, Kreativ-Blog, Tipps, Leser, User, Content, Freude, Glück, Spaß, Feuer und Flamme, Hobby, Beauty-Blog, Tipps, Erfahrung

Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder.

Magst du diesen Blog-Beitrag? Dann teile ihn mit Freude!


Schnapp' dir mein Kreativ - Buch:

DISKUTIERE MIT MIR

Ich freue mich sehr über deine Tipps und deine Meinung!

Sina Koall

Hey, ich bin Sina! Interior-Stylistin und Autorin des Buches „Kreative Wohnideen für kleine Budgets

“. Seit über 10 Jahren schreibe nun schon für diverse Zeitschriften und produziere Fotostrecken z.B. Wohnidee, Zuhause wohnen, Living at Home, Für Sie oder My Self. Jetzt ist es endlich Zeit, meine Leidenschaft für schöne und spannende Dinge auf einem eigenen Blog zu bündeln, finde ich! Voilà – hier dreht sich Sina’s Welt! Diskutiere mit mir zum Thema Blogs - ich bin sehr gespannt über deine Meinung!

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Mexicolita (Mittwoch, 10 September 2014 15:53)

    Ganz, ganz toller Beitrag! *applaus*
    Das Thema Leidenschaft ist glaube ich eine ganz wichtige Sache fürs erfolgreiche Schreiben eines Blogs, nicht nur für die eigene Motivation, sondern auch für die Leser und Besucher, die sich auf einem Blog verirren. Ich glaube, dass so ein bisschen Seele & "Feuer" egal bei welchem Inhalt durchaus einen Effekt hat und eine ganz besondere Zutat beim Bloggen ist.

    Ganz liebe Grüße
    Mexi

  • #2

    Verena (Mittwoch, 10 September 2014 18:09)

    Wirklich guter Bereicht, schön mal hinter die Kulissen zu gucken. ich bin nämlich kein Blogger und finde es sehr spannend, was so hinter den Kulissen passiert. Klingt nach ganz schön viel Arbeit. Ich schaue gerne andere Blogs an, gehe aber lieber meinen eigenen Hobbys ohne zu bloggen. Liebe Grüße Verena

  • #3

    Sina (Donnerstag, 11 September 2014 10:10)

    Liebe Mexi,

    vielen lieben Dank für dein liebes Kommentar! Ja, ich denke Leidenschaft und Feuer sind für alles im Leben die richtigen Zutaten :)

    Liebe Grüße, Sina

  • #4

    Sina (Donnerstag, 11 September 2014 10:12)

    Liebe Verena,

    freut mich sehr, dass dir der Bericht gefällt - als Nichtblogger ist es bestimmt interessant zu sehen, was so hinter den Kulissen passiert. Das geht mir bei anderen genauso :)

    Lieber gruß, Sina

  • #5

    Nadine (Donnerstag, 11 September 2014 11:44)

    Liebe Sina,

    ich sage mal, Du hast es auf den Punkt getroffen :). Wenn keine Leidenschaft und keine Ausdauer hinter dem Blog steht, wird man kaum erfolgreich damit werden auch. Ich denke, dass es außerdem schwierig ist nur mit dem Blog Geld zu verdienen, z.B. durch Werbung. Da braucht man schon mindestens 50.000 Leser täglich. Und um dahin zu kommen muss man den Blog wirklich ganztags betreiben und sehr viel Zeit investieren. Ich denke das Geld verdient man eher damit, dass man z.B. auch zusätzliche andere Optionen anbietet, wie Fotografie, einen eigenen Shop, ein eigenes Buch etc.
    Ich finde es wichtig, dass man nie den Spaß an der Sache verliert. Und lieber mal einen Beitrag nicht schreiben, wenn man gerade keine Lust dazu hat. Das spiegelt sich gleich in dem Geschriebenen wieder.

    Liebe Grüße,
    Nadine

  • #6

    Sina (Donnerstag, 11 September 2014 12:01)

    Liebe Nadine,

    da hast du Recht, denke ich. Egal welche Leidenschaft man ausübet - ob als Hobby oder auch als Beruf, sollte man versuchen nie den Spaß bei der Sache zu verlieren. Und immer daran denken, warum man dieses Projekt/Hobby gestartet hat.

    Liebe Grüße, Sina

  • #7

    QueerworldDerBlog (Donnerstag, 18 September 2014 14:31)

    Schöner Artikel. Ja, heutzutage ist es wirklich schwer "erfasst" zu werden. Alles ist so schnelllebig geworden. Was heute noch IN - ist morgen schon Out.
    Man wird überrollt von Blogger-Büchern. Schaut man genauer hin, sind es meist Kopien von Kopien.. Ach. Herrije. Wieder 3 Zitronen im Bild.. Eine Shabby-Tortenplatte im Fokus und das Blechschild im Hintergrund... Der Guss des gefühlt 10000000 Cheesecakes, besteht aus Lemon Curd oder saltzigen Karamel.. Mal ehrlich. Wer kann das überhaupt noch sehen? Ja, es ist schwer anders zu sein. Welcome to my Queerworld ;)

  • #8

    Sina (Dienstag, 23 September 2014 09:08)

    Liebe QueerworldDerBlog,

    ja, da hast du Recht: aus der Masse herauszustechen ist die Kunst! Liebe Grüße, Sina