Gesund abnehmen, Low Carb-Rezept und Sportspaß

Diät, Low Carb, abnehmen, gesund
Foto© GU / Kramp & Gölling

Es ist nicht mehr zu leugnen, die Bikini-Saison rückt näher. Und auch wenn ich von Diäten nix halte, wollen wir uns doch alle in unserem Körper möglichst wohl fühlen. Gesundes Essen und körperliche Bewegung steigert unser Wohlbefinden, unsere Leistungsfähigkeit und unser gesundes Aussehen – egal in welcher Kleidergröße. Hier findet ihr meine drei Top-Tipps um sich in seiner Haut wohler zu fühlen und dieses leckerschmecker Low Carb Rezept (siehe Foto) zum Abnehmen und trotzdem Schlemmen gibt’s auch noch.
 

... Tipps und Rezept weiter unten ...

Ist euch gesunde Ernährung wichtig? Dann klickt "gefällt mir"! So weiß ich, ob euch solche Themen interessieren. Schaut auch auf Facebook vorbei.

So lernen wir uns wieder

in unserer Haut wohlzufühlen!

Mehr Rohkost: Rohes Obst und Gemüse liefert eine Menge Vitalstoffe, reichlich Wasser, fördert durch die vielen Ballast- und Faserstoffe die Verdauung und macht so mit wenig Kalorien satt. Ich gebe zu, an rohen Mohrüben knabbern macht weniger Spaß als an ein paar fetten Chips, vor allem wenn man eher Fast Food gewohnt ist. ich habe mir angewöhnt, gleich morgens einen riesengroßen Smoothie zu trinken. So macht mir Rohkost Spaß. Am Anfang sind noch reichlich süße Früchte in das Kultgetränk gekommen – damit ich mich dran gewöhne. Nach und nach habe ich den Grünanteil an Salat, Petersilie oder Babyspinat erhöht. Das Chlorophyll im Grünzeug soll besonders positiv auf den Körper wirken und entgiften. Außerdem haben Salat & Co noch weniger Kalorien und machen lange satt. Habe ich den Smoothie ausgetrunken, warte ich 20 Minuten ob ich noch Hunger auf ein „richtiges Frühstück“ bekomme. Wenn wir den Tag mit einem Rohkost-Smoothie beginnen, starten wir fit in den Tag und motivieren uns den Rest des Tages auch „gesund“ durchzuziehen. Sollten wir doch schwächeln, haben wir unsere gesunde Mahlzeit wenigstens schon intus. Hier findet ihr Smoothie-Rezepte auf Sina’s Welt.

Wasser, Wasserflasche, Sport

Bewegung tut gut: Ich weiß, ich weiß... Sport ist Mord und Ausreden habe ich auch genug. Mal ist das Wetter zu schlecht um aus dem Haus ins Fitnessstudio zu gehen, mal scheint die Sonne und dann gehe ich lieber Eis essen. Deswegen habe ich mir angewöhnt Zuhause Sport zu machen. Das geht auch in kleinen Wohnungen wunderbar. Hier könnt ihr meine drei Interviews mit Amiena Zylla nachlesen, einer der bekanntesten YouTube-Yogalehrerinnen – sie zeigt, mehr als eine Yogamatte brauchen wir nicht.

Wem nach mehr Aktivität ist oder wer ein Gerät zur Motivation benötigt, kann Heimtrainern jederzeit Zuhause trainieren. Ich finde sie unglaublich praktisch, weil man auch vor dem fernseher trainieren kann – so merkt man kaum, das man Sport macht. Und neue modelle sind auch so zierlich konzipiert, dass sie in kleine Räume passen. Manche sind sogar zusammenklappbar. Ein paar Minuten Training täglich reichen aus, wie neuste Studien beweisen. Hauptsache wir bewegen uns regelmäßig jeden Tag. Das wichtigste ist der Spaß an der Bewegung, damit wir auch regelmäßig in die Pedalen treten oder auf dem Trampolin hüpfen. Also nur Geräte wählen, die einem auch wirklich auf Dauer Spaß machen!

Ein Kochbuch mit leckeren gesunden Rezepten anlegen: Gesundes Essen kann auch lecker sein – wie das Rezept unten beweist. Wenn der Heißhunger kommt, fällt uns meist allerdings nichts Besseres ein, als wahllos den Kühlschrank zu plündern oder die nächste Fast Food-kette aufzusuchen. Planung ist deshalb das A & O! Legen wir uns eine Rezeptessammlung mit gesunden und leckeren Rezepten an, reicht ein Blick in die Rezeptessammlung um uns etwas Gesundes herauszusuchen. Die Rezeptkladde kann nach und nach erweitert werden.  

Habt ihr noch Tipps zum Abnehmen und zum gesunden Lifestyle? Ich freue mich sehr über eure Anregungen und Tipps in meinem Gästebuch und auf meiner Facebookseite.

Anmerkung: Ich bin kein Arzt oder Mediziner. Diese Tipps sind meine eigene Erfahrung. Ich übernehme keine Garantie.

Rezept aus dem Buch:

Die All You Can Eat Diät

Marion Grillparzer
176 Seiten
GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
ISBN-10: 3833829117
19,99 Euro

Über das Buch:
Die meisten Diäten scheitern, weil der Hunger groß und die Laune schlecht ist. Klar: Wenn eine Diät nicht satt macht, spielt das Gehirn nicht mit - denn Hormone und Magendehnung sind entscheidend für unser Sättigungsgefühl. Daher entwickelte Marion Grillparzer, Ernährungsexpertin und Top-Bestsellerautorin die All-you-can-eat-Diät. Sie zeigt hier neues, hoch wirksames Ess-Prinzip: Fett und Kohlenhydrate richtig kombinieren statt sie zu verteufeln, viele Fatburner genießen statt Kalorien zählen, dick und hungrig machende Lebensmittelunverträglichkeiten berücksichtigen. 120 leckere Rezepte für Frühstück, Hauptmahlzeiten (auch zum Mitnehmen) und Snacks.


Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder.

Magst du diesen Blog-Beitrag? Dann teile ihn mit Freude!


Das gefällt dir vielleicht auch: