Das Home Office richtig planen

Home Office, Stauraum
© Ryland Peters & Small, aus: Caroline Clifton-Mogg: Ein Raum für mich, Gerstenberg Verlag

Egal ob wir hauptberuflich im Home Office arbeiten oder nur zeitweise zu Hause ein paar Briefe schreiben wollen - ein bequemer Arbeitsplatz ist das A & O! In diesem Beitrag zeige ich euch, wie wir das Home Office stilvoll und dennoch zweckmäßig in unsere 4 Wände integrieren. Denn nur in einem gut geplanten Raum ist auch Platz für Kreativität. So let's work it out!

 

... weiter geht's unten im Beitrag ...

Habt ihr ein Home Office? Klickt "gefällt mir"! So weiß ich, ob euch solche Themen interessieren.

Wohnberatung, Yvonne van de Straat-Werner
© woon mooi

Zum Thema Home Office habe ich mich mit der Interior-Designerin Yvonne van de Straat-Werner unterhalten. Sie gibt uns mit ihren Wohnberatungen regelmäßig Tipps auf Sina's Welt zu unseren 4 Wänden.

Yvonne van de Straat-Werner ist mit ihrer ihrer Agentur für Wohnberatung woon mooi im Herzen von Hamburg-Eppendorf für ihre kreativen und individuellen Gesamtkonzepte bekannt. Sie plant Privat wie Ferienhäuser,  Einfamilienhäuser, Wohnungen - aber auch Arztpraxen, Shops und Hotels  im In- und Ausland.

 

Alle weiteren Themen dieser Serie findet ihr hier auf Sina's Welt.

Wie integriert man ein Home Office Zuhause, wenn kein extra Zimmer dafür da ist?
Es ist nicht immer leicht in den eigenen vier Wänden einen Arbeitsplatz zu integrieren. Die Sache wird dann umso schwieriger, wenn überhaupt kein extra Zimmer dafür vorgesehen werden kann. Da heißt es dann auf das eine oder andere Möbel zu verzichten damit ein Schreibplatz Platz finden kann. Für solche Fälle hat sich die Industrie einiges einfallen lassen:
Zum Beispiel einen Arbeitsplatz versteckt in Schrankelementen oder auch Platzsparmodelle mit Klappe. Dahinter verschwindet dann nach  getaner Arbeit alles, was abends nicht mehr sichtbar sein soll. Denn schließlich will man abends nicht mehr an Arbeit erinnert werden. Wer keine Schranklösung besitzt kann auch mit einfachen Mitteln den Arbeitsplatz  verstecken. Das geht zum Beispiel gut mit einer Raumabtrennung. Dafür bieten sich Regale oder auch ganz simpel ein schönes Paravent an. Regale haben den Vorteil, dass sie gleichzeitig auch nützlichen Stauraum schaffen.

 

Was muss ich bei den Möbeln beachten?
Mache am Besten vorher eine Bestandsaufnahme. Überlege vor dem Kauf welchen Zweck Dein Schreibtisch erfüllen soll. Reicht ein kleiner Sekretär um daran nur handschriftliche Briefe zu schreiben oder soll er vorwiegend als Computerarbeitsplatz dienen?
Hast Du für einen Arbeitsplatz nur sehr wenig Raum zur Verfügung dann wähle lieber multifunktionale Möbel. Das kann ein Schreibtisch sein, der abends zum Beispiel auch als Esstisch verwendet werden kann. Wenn Du den Tisch dann auch noch an einem anderen Platz im Raum stellen möchtest dann sind Möbel auf Rollen ideal. Sollte der Computer nach getaner Arbeit auch nicht mehr sichtbar sein? Dann eignet sich ein laptop besser. Den kannst Du dann einfach in eine Schublade oder in einem Regal legen. Größere Computer lassen sich schlecht verstecken. Da hilft nur noch eine optische Trennung mit Paravents oder einer Trennwand.
Bei der Auswahl eines Schreibtisches bitte immer daran denken:
Kabel brauchen einen Kabelkanal sonst werden sie zur Stolperfalle. Der Mittelwert für die Schreibtischhöhe liegt bei ca. 72 cm.  Eine komfortable Schreibtischplattengröße liegt bei ca. 160 x 80 cm. Höhenverstellbare Schreibtische haben den Vorteil, dass man auch einmal im Stehen daran arbeiten kann.

Sinas TIPP zum Kauf In einem Fachgeschäft in eurer Nähe, könnt ihr euch natürlich am besten beraten lassen und auch Tipps vom Experten einholen - auf eure spezielle Raumsituation angepasst. In meiner Nähe habe ich eine große Auswahl an Home Office-Schreibtischen und vielem mehr bei Möbel Schulenburg in Halstenbek gefunden.

Home Office, Wohnzimmer
© Ryland Peters & Small, aus: Caroline Clifton-Mogg: Ein Raum für mich, Gerstenberg Verlag

Wie kann ich unauffällig Stauraum schaffen?
Natürlich sind klassische Regale und Schränke das A und O um viel Stauraum zu schaffen. Kleinere Utensilien lassen sich auch prima in großen Kartons mit Deckel verstauen.
Besonders schöne Exemplare gibt es zum Beispiel mit Leinen bezogen.

Kann ich durch bestimmte Farben kreativer und produktiver arbeiten?
Je monotoner die Arbeit ist desto kräftiger kann die Farbe für den Arbeitsraum ausfallen.
Doch Vorsicht: Zu viel Farbe macht krank.
Farben können inspirierend oder beruhigend wirken. Rot zum Beispiel wirkt anregend, Grün freundlich, Gelb kommunikativ, Blau friedlich, Schwarz modern.
Um nicht von der Farbauswahl erschlagen zu werden einfach übers Wochenende eine Wand streichen und auf sich wirken lassen. Erst dann die anderen Wände mit Farbe versehen.
Bei kräftigen Farbtönen nicht alle Wände  damit streichen. Das kann schnell erdrückend wirken.

Welche Beleuchtung ist am besten?
Gutes Licht kommt immer von mehreren Lichtquellen. Eine gute Allgemeinbeleuchtung ist ein absolutes muss und verbreitet gleichmäßiges Licht. Die Allgemeinbeleuchtung soll den gesamten Raum gut ausleuchten. Dazu dann eine flexibel schwenkbare Schreibtischleuchte. Prüfe, ob vorher, ob sie ein blendfreies Licht abgibt.
Schreibtischplatten aus Glas oder mit einem Hochglanzlack  reflektieren das Licht. Damit es nicht allzu sehr blendet am Besten eine Schreibtisch-Auflage verwenden.

Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder.

Buchtipp zum Thema

Ein Raum für mich
Caroline Clifton-Mogg


Gerstenberg Verlag
176 Seiten
ISBN-10: 3836927438
19,95 Euro

Über das Buch: In ihrem neuen Bildband gibt Caroline Clifton-Mogg eine Fülle wertvoller Hinweise: auf die Orte im Haus und die Möbel, die sich dafür eignen. Und auf Möglichkeiten der Aufbewahrung, Beleuchtung und Gestaltung. Im zweiten Teil widmet sie sich den unterschiedlichen Typen solcher Räume Büros, doppeltgenutzten Zimmern, Ateliers und Kreativwerkstätten sowie Kinder- und Jugendzimmern.

Magst du diesen Blog-Beitrag? Dann teile ihn mit Freude!


Themen: wohnen ratgeber, home office, Büro zu Hause, einrichten, planen, gestalten, Einrichtungstipps, wohn blog, kreative Wohnideen, diy, selber machen, do it yourself, kreativ blog, wohnen nach wunsch, lifestyle ratgeber, ratgeber wohnen,

wohn blog, kreative Wohnideen, diy, selber machen, do it yourself, kreativ blog, wohnen nach wunsch, lifestyle ratgeber, ratgeber wohnen, home office möbel, zu hause arbeiten