Santa Baby, bleibst du über Nacht?

© JZhuk - Fotolia.com.
© JZhuk - Fotolia.com.

Ja, es ist jetzt offiziell: Die Weihnachtszeit hat begonnen! Habt ihr den 1. Advent gemütlich bei Glühwein und Stollen genossen? Bei uns gab es ein Adventsbrunch bei Freunden und da kam die alljährliche Frage auf "Was machen wir eigentlich an Weihnachten und können Gäste über Nacht bleiben?" Das hat mich dann auch zu diesem kleinen Beitrag inspiriert. Heute geht es also um die Frage „Auf welchem Schlafsofa träumen Santas Gäste süße Träume?“ Meine Checkliste und Tipps für Sofas mit Bettfunktion.

 

... mehr Infos weiter unten im Beitrag ...

Gefällt euch dieser Beitrag? Ich freue mich über eure Daumen hoch und Kommentare in meinem Gästebuch! Dann weiß ich, ob euch solche Themen auch für die Zukunft interessieren.

Egal ob das Bettsofa nun zentral in der Einraumwohnung steht, oder beiläufig im Wohn-, Gäste- oder Jugendzimmer – es sollte mindestens zwei Gesichter haben! Tagsüber zeigt es sein wohnliches Antlitz als gemütliches Sofa und Abends dient es als bequemer Gefährte für die Nacht. Inzwischen gibt es Schlafsofas in allen Stilrichtungen, die von normalen Sofas nicht mehr zu unterscheiden sind und sich nicht mehr in der dunklen Kammer verstecken müssen.

Meine Tipps für den Sofakauf

Als erstes solltet ihr überlegen, ob ihr das Schlafsofa nur für vereinzelte Übernachtungsbesuche ausklappen wollt – oder ob ihr es regelmäßig nutzen wollt. Nutz ihr die Liegfläche alleine oder soll es als Doppelbett verwendbar sein? Wenn ihr es als Dauerbett für euch selbst nutzen möchtet, solltet ihr auf eine besonders bequeme Liegefläche achten. Schaumstoff haftet leider immer noch ein schlechtes Image an. Ganz zu Unrecht! Moderner Kaltschaum, ist sehr formstabil, passt sich den Körperkonturen aber sehr gut an.

Praktisch sind abnehmbare Hussen und Bezüge. Wenn auf dem Sofa gekleckert wird, kann die Hülle einfach abgenommen werden. Achtet auch darauf, dass der Bezug möglichst in der eigenen Waschmaschine gereinigt werden kann. Mehr Tipps zum Thema Bezüge findet ihr auch hier in diesem Blog-Beitrag auf Sina’s Welt.

Auf die Größe kommt es an: Genau wie bei einem Sofa ohne Bettfunktion, muss das Schlafsofa in die 4 Wände hineinpassen. Also messt unbedingt den Raum gründlich aus, bevor ihr ins Möbelhaus oder dem Onlineshop lauft. Armlehnen machen ein Sofa gemütlich, weil man sich Armlehen kann – nehmen aber auch viel Platz weg. Mit Kissen und Decken zieht zusätzlich schnell Gemütlichkeit auf dem Schlafsofa ein. Wie’s es mühelos gelingt, zeige ich euch in diesem Blog-Artikel.

Clever ist ein integrierter Bettkasten, in dem das Bettzeug schnell verschwindet. Wer keinen Bettkasten hat, kann auch eine Truhe zum Wohnzimmertisch umfunktionieren. Auch dort macht sich die Bettwäsche schnell unsichtbar.  

Welche Trends bei Sofa & Co gerade en vogue sind, erzählt uns hier auf dem Blog Interior Designerin Yvonne van de Straat-Werner. Hier geht’s zur Wohnberatung Wohnzimmer.

Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder.