Mi

13

Nov

2013

Schnelle Dekoideen mit Kissen, Decken & Co

Draußen stürmt und regnet es? Dann ist es höchste Zeit in den 4 Wänden den Kuschelfaktor anzuheizen. Auch mit kleinem Budget können wir easypeasy unserem Zuhause einen gemütlichen Look geben. Mit farbenfrohen Kissen, wärmenden Decken und behaglichen Vorhängen zieht schnell wohlige Wärme ein. Das Beste: Mit Stoffen zu dekorieren geht super fix und schont das Portmonee! In diesem Beitrag zeige ich euch, wie ihr mit Kissen & Co schnell einen neuen Look zaubert und was ihr beim Dekorieren beachten müsst. Plus Tipps zum Selbermachen. ... Tipps unten im Beitrag ...

© Fotocredit: Esprit home
© Fotocredit: Esprit home

Gefällt euch dieser Beitrag? Ich freue mich über eure Daumen hoch und Kommentare in meinem Gästebuch! Dann weiß ich, ob euch solche Themen auch für die Zukunft interessieren.

 

Egal ob als Vorhang, Kissen oder Tagesdecke: Textilien sind wahre Allroundtalente. Denn sie zaubern fix Behaglichkeit und verleihen der Einrichtung das gewisse, individuelle Etwas.
Und weil wir unseren Kleiderschrank ja auch regelmäßig auf Vordermann bringen, machen wir dies ab sofort auch mit unseren restlichen 4 Wänden. Basta! Denn auch sie brauchen ab und zu ein neues Outfit. Das Portmonee freut sich auch: Kissenhüllen, Handtücher & Co kosten weniger als eine neue Sofalandschaft. Viele Modehäuser entwerfen mittlerweile auch bezahlbare Wohnkollektionen. Die wohnlichen Stücke werden in vielen Ländern online angeboten – auch in Deutschland, Schweiz und Österreich.

Und so gestaltest du mit Textilien schnell einen frischen Look!

© Fotocredit: Patternbooth
© Fotocredit: Patternbooth

Florale Muster spielen mit keckem Karo. Punkte schmiegen sich an Streifen. Damit der freche Mustermix gelingt, sollten die Farben möglichst harmonisch sein und aus einer Familie stammen. Nicht mehr als drei Töne mischen. Sonst wirkt’s schnell zu unruhig.

Orientiere dich bei der Gestaltung von den großen Textilien zu den kleinen hin. Also erst Teppich und Fensterdeko planen und dann die Kissenbezüge dazu auswählen. Achte bei der Wahl der Textilien auch auf deren Einsatzort. Beispiel Vorhang: Im Schlafzimmer sollten sie gut abdunkeln. Im Wohnzimmer kann die Fensterverkleidung luftiger sein. Transparente Gardinen lassen genug Licht hindurch und schützen vor ungewollten Blicken. Pflegeleicht sollte es in Küche und Bad zugehen. Am besten Vorhänge wählen, die öfters in der eignen Waschmaschine gewaschen werden können. Kissen sollten auf dem Sofa schön kuschelig sein, als Bodenkissen eher glatt um nicht zu viel Schmutz aufzunehmen.

Schöne Stoffe könnt ihr auch als Bild auf einen Keilrahmen aufziehen - oder hinter Glas in einen Rahmen setzten. Je größer das Bild, desto größer sollte auch das Muster auf dem Stoff sein, sonst wirkt es schnell zu hektisch. Tipp: Mit floralen Prints lässt auch im Herbst der Sommer grüßen, egal wie trüb und grau der Himmel draußen aussieht.

 

Alte Schuhkartons oder unschöne Aktenordner könnt ihr mit bunten Stoffen bekleben und ihnen so eine modisches Kleid geben. Schlichte Hocker oder Bänke werden mit farbenfrohen Kissen zur gemütlichen Sitzlandschaft und bekommen gleichzeitig ein modisches Outfit. Große Bodenkisssen auf dem Fußboden geben Gemütliches Flair und laden auch mal zu einem unkonventionellen Kuschen ein.

Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder.