Kleine Designklassiker ganz GROSS

©  Dieses Foto von mir ist geschützt. Erhältlich über living4media.de
© Dieses Foto von mir ist geschützt. Erhältlich über living4media.de

Wer stilvoll wohnen möchte, aber noch nicht das passende Kleingeld im Portmonee zur Verfügung hat, kann auch sachte anfangen. Es muss nicht immer gleich die Le Corbusier Liege sein, oder ein Panton Chair - die Designer der berühmten Stilepochen haben auch kleine Designstücke entworfen, die erschwinglich sind. So wie zum Beispiel die Thermoskanne „Rio solid“ des dänischen Designers Ole Palsby (Foto oben). Die klare Form stellt die Funktion in den Focus. Die Reduzierung auf das Wesentliche und der Verzicht von Schmuckelementen charakterisieren seinen Stil. Ole Palsby gehört zu den bekanntesten Designern seiner Epoche. Einige seiner Entwürfe, finden sich sogar im Museum of Modern Art in New York wieder. Das Schöne an Designklassikern ist, dass die meist geradlinigen Möbel und Accessoires zeitlos wie ein Chanel-Kostüm sind und sich wunderbar in alle Stilrichtungen einfügen. ... weiter geht's unten im Beitrag ...

Gefällt euch dieser Beitrag? Ich freue mich über eure Daumen hoch und Kommentare in meinem Gästebuch! Dann weiß ich, ob euch solche Themen auch für die Zukunft interessieren.

©  Dieses Foto von mir ist geschützt. Erhältlich über living4media.de
© Dieses Foto von mir ist geschützt. Erhältlich über living4media.de

Eine Investition die sich also lohnt. Zumal die Stilikonen ihren Wert behalten oder sogar noch mit der Zeit steigern. Denn die qualitativ hochwertige Verarbeitung lässt uns lange an ihrer Schönheit erfreuen.

Das Designentwürfe nicht nur schön, sondern auch praktisch sein können, zeigt das preisgekrönte Geschirr „Menu“  des weltbekannten Designers Verner Panton (Foto unten). Die Thermobecher halten die Wärme im Gefäß und die Außenwand angenehm warm, so dass man sich nicht verbrüht.

Verner Panton wurde 1926 in Dänemark geboren. Bekannt wurde er durch seine Experimentierte mit geometrischen Formen. So führte er maßgeblich die Pop-Art auch in die Welt der Gebrauchsgegenstände ein. Seine ungewöhnlichen Entwürfe begeistern Design-Fans seit Jahrzehnten. Nicht umsonst wird Panton als einer der wichtigsten Designer und Innenarchitekten des 20. Jahrhunderts betrachtet.

Design-Klassiker wie der Thonet Freischwinger, die Le Corbusier Liege oder auch kleine Designobjekte wie das Geschirr „Menu„ von Verner Panton werden immer häufiger kopiert und preiswerter als das Original verkauft. Natürlich ist das verlockend. Aber abgesehen von der nicht ganz stimmigen Optik, hapert es auch an Funktion, Bequemlichkeit und Lebensdauer. Das solltet ihr beim Kauf berücksichtigen. Und auf etwas Besonderes hinzusparen steigert doch die Vorfreude ungemein, findet ihr nicht?

 

Meinen Beitrag "So werden Designklassiker behaglich" findest du hier.

Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder.