Maritime Tischdeko oder ein Fisch namens Clara...

Foto erhältlich über jalag-syndication.de
Foto erhältlich über jalag-syndication.de

Wart ihr dieses Jahr schon am Meer? Habt die Wellen rauschen hören und die Möven kreischen? Nein? Macht nix! Urlaubs-Feeling gibt’s auch für Zuhause. Mit ein paar einfachen Dekoideen verwandelt sich der Esstisch in ein Meer aus maritimen Inspirationen.

Als Namenskarte auf dem Teller dient ein schlichter Holzfisch aus dem Bastelbedarf, den ich mit blauer Farbe (z.B. Rest Wandfarbe) angemalt habe. Trocknen lassen und den Namen des Gastes darauf schreiben. Einfach mit einer Kordel und einem Deko-Rettungsring um die karierte Serviette und das Fischbesteck schlingen. Fertig ist der maritime Auftakt. Ach ja, Muscheln als Streudeko auf dem Tisch sollten natürlich auch nicht fehlen....

 

... mehr maritime Ideen findet ihr weiter unten im Blog-Post....

Foto erhältlich über jalag-syndication.de
Foto erhältlich über jalag-syndication.de

Huch! Fliegende Fische! Hier fungieren kleine Fische, die ich auf Papier gezeichnet und ausgeschnitten habe als maritime Namensschilder. Die Kartenhalter in Schiffsform unterstützen das Seemanns-Outfit der Tischdeko. Ähnliche Kartenhalter habe ich hier gefunden. Mal im verspielten Look, mal im eleganten. Pefekt dazu passt das hellblaue Geschirr, ihr könnt natürlich auch schlichtes weißes nehmen.

Mein Buchtipp

Maritime Inspiration: Dekoideen zum Selbermachen

Susanne Krugler
112 Seiten
Frech Verlag
ISBN: 3772455808

Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder.