Do it yourself aus meinem Buch: Einkaufsbeutel nähen

Foto aus dem Buch "Kreative Wohnideen für kleine Budget"
Foto aus dem Buch "Kreative Wohnideen für kleine Budget"

Viele von Euch wissen ja, dass ich im April dieses Jahres mein erstes Buch „Kreative Wohnideen für kleine Budgets“ herausgebracht habe. Und weil ich des Öfteren gebeten wurde noch etwas daraus vorzustellen, verbinde ich das gleich heute mit dem schnellen DIY zum Wochenende: Vom Kissen zur Tasche!

Für das DIY braucht ihr nicht gleich eine Profi-Nähmaschine. Eine einfache reicht erst mal vollkommen aus. Wenn euch das Nähen Spaß macht, und vielleicht auch einen Nähkurs besucht habt, könnt ihr immer noch aufstocken. 

 

Und nun zum DIY...

Habt ihr noch ein altes Kissen, das nicht mehr zum Sofa passt herumliegen? Prima! Mit ein paar modischen Accessoires wandelt sich das bequeme Schmusekissen zum agilen Einkaufsbeutel und bleibt ein treuer Begleiter. Praktisch: Dank seiner ausgeprägten Klappe kann der Shoppingbegleiter auch jede Menge einstecken. Also, höchste Zeit um es noch einmal miteinander zu versuchen.

... die Bastelanleitung findet ihr weiter unten im Blog-Post....

 

Das braucht ihr
1 Kissen mit Reißverschluss
Gurte in 2 Farben
1 Schere
1 Maßband
2 Knöpfe
mehrere Stecknadeln
Nähnadel oder Nähmaschine
farblich passendes Nähgarn


Die Tasche ist eine DIY-Idee aus meinem Buch...

Kreative Wohnideen für kleine Budgets

Originelle DIY's, Tipps und Ideen, die sich auch mit kleiner

Haushaltskasse und zwei linken Händen umsetzen lassen.

 

Sina Koall (Autor); Franziska Taube (Fotograf)

ISBN: 3572080843

12,99 Euro

 

Anleitung

Tragegurte ausmessen
Am besten verwendet ihr eine möglichst kräftige Kissenhülle, desto stabiler wird der Beutel. Um die Länge der Tragegurte zu ermitteln, messt zuerst das Kissen vertikal aus. Die Gurte sollen einmal komplett um den ganzen Überzug gelegt werden — verdoppel also die gemessene Länge. Hinzu kommen noch etwa 80 bis 100 Zentimeter für die Henkel. Ihr könnt die Henkel natürlich auch kürzer oder länger berechnen, das ist Geschmackssache.  

Gurte auf Länge schneiden
Schneidet nun zwei Gurte auf das gewünschte Maß zurecht. Leget den unten liegenden Gurt einmal um die Kissenhülle herum. Die Gurtenden oberhalb der offenen Seite des Kissens zusammenlegen. Rechts und links die Abstände zum Rand abmessen, so dass die Riemen parallel liegen. Mit Sicherheitsnadeln an der Hülle feststecken.

Basisgurt annähen


Vernäht nun die Gurte mit dem Überzug. Dabei unterhalb des Reißverschlusses beginnen und kurz vor dem Reisverschluss auf der gegenüberliegenden Seite aufhören. Achtung: Wenn ihr über den Reisverschluss näht, lässt sich dieser nicht mehr benutzen. Achtet auch darauf, nicht aus Versehen beide Kissenseiten zusammen mit dem Gurt zu vernähen.

Deckgurt annähen
Wenn ihr möchtet, könnt ihr, wie in meinem Beispiel, noch einen andersfarbigen, schmalen Gurt auf den breiten nähen. Das sieht noch etwas charmanter aus. Das Annähen funktioniert genau wie beim ersten Mal.
Die offenen Gurtenden oben gleichmäßig übereinander legen und fest miteinander vernähen. Zur Verzierung die Knöpfe an den Überlappungen anbringen.

TIPP


Für mehr Stabilität, die beiden Gurtenden stark überlappend miteinander vernähen.


Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder.