Dekoideen zur Hochzeit, Teil 1

Meine Lieben, heute starte ich meine 3teilige Sommer-Serie "Dekoideen zur Hochzeit"! Denn ich höre die Hochzeitsglocken mittlerweile regelmäßig im Freundes- und Bekanntenkreis. Ihr auch? Klar, im Sommer macht Heiraten natürlich am meisten Spaß. Wenn die warme Luft von Liebe durchtränkt ist, die Vöglein ein Hochzeitslied trällern und die Schmetterlinge vor Freude tanzen. Ach ja....

 

Hochzeits-DIY steigert die Vorfreude

Die eigene Hochzeit mit ein paar lieben Freundinnen vorzubereiten macht irre Spaß! Dann sitzt man bei einem Gläschen Prosecco beisammen und bastelt fleißig drauf los. Dabei wird getratscht und geschnattert, was das Zeug hergibt. Eine DIY-Idee jagt die andere, weil einem immer mehr schöne Dekoideen einfallen. Hier zeige ich euch ein paar Inspirationen, die wir zu den letzten Hochzeitsfeiern kreiert haben. Viel Spaß dabei!

 

... weitere Ideen und die Anleitungen findet ihr unten im Blog-Post...

Zarte Pastelltöne und eine romantische Tischdeko bezaubern nicht nur das Brautpaar, sondern auch die Gäste. Ein schöner Kontrast zu den hellen Farben ist ein Hauch von tiefsattem Rot. Die Farben geben den Ton an - dazu gessellen sich kleine Hingucker wie Armors Pfeile, Blütenblätter, Herzen und selbstgemachtes Konfetti. Tipp: Bei heißen Temperaturen eignen sich künstliche Rosenblätter besser, als frische die schnell verwelken. Um die Gäste schon beim Ankommen auf Liebe einzustimmen stellen wir kleine Porzellanschälchen mit lecker-süßen Gummibärchen in Herzform auf, dekoriert mit Armors Pfeilen. Die könnt ihr selbst aus Papier schneiden. Es gibt sie aber auch fertig zu kaufen. Das Konfetti-Kleid für die Weingläser ist ganz schnell selbst gemacht...


Und so schnell ist das Konfetti-Kleid zur Hochzeit gemacht:

Konfetti selbst herstellen aus drei Papierfarben: Weiß, helles Rosa und Rot. Die roten Herzen gibt es als Streudeko bereits fertig im Bastelbedarf zu kaufen. Mit einem Locher Löcher in die Papiere stanzen und die ausgestanzten Punkte sammeln. Zirka 3 Zentimeter lange Stücke durchsichtiges Klebens zu einer Schlaufe legen, so dass die klebrige Seite nach außen zeigt. Mehrere Kleberollen auf den kompletten Glasfuß kleben. Nun das Konfetti auf das Klebend streuen und vorsichtig andrücken.

 

Und auch das Namensschild geht ganz fix: Auf ein rosafarbenes festes Papier ein Herz malen. Natürlich könnt ihr das Herz und die Schrift auch mit einem Computer anfertigen und dann auf einem Drucker ausdrucken. In die Herzmitte den Namen des Gastes schreiben und das Herz ausschneiden. Mit einem Cutter ein eine Spitze in den unteren Bereich des Herz einschneiden. Einkerbung leicht auseinander drücken und das Schild damit auf den Glasrand stecken.

 

Und was fällt euch noch bei Romantik ein? Klar: Kerzenschein!

Windlichter sind unglaublich vielfältig wandelbar. Mit Bändern und kleinen Blütenblättern verziert trimmt ihr jedes Windlicht in eure Hochzeitsrichtung. Egal ob romantisch verspielt oder eher gediegen. Wer mag, kann die leuchtenden Stimmungsmacher zum Schluss der Party auch noch den Hochzeitsgästen als Geschenk mitgeben. So hat jeder eine schöne Erinnerung an diesen Tag. Hier habe ich euch mal ein paar hübsche Exemplare herausgesucht: als herzförmiges Windlicht, süßer Vogelkäfig, romantisches Laternen-Set oder als Laterne zum Anhängen an Bäume, Wände oder an Stühle.

 

Den zweiten Teil meiner Sommer-Serie könnt ihr hier lesen...

 

Mein Buchtipp

Einfach heiraten! Das BRIGITTE-Hochzeitsbuch

Autor: Stefanie Luxat 

160 Seiten

19,99 Euro

Das sagt der Verlag: Verlobt – wie romantisch! Und die Hochzeit – das wird traumhaft! Doch schon Monate vorher geht der Stress los: Wie lädt man ein und vor allem wen? Welches Kleid, wer sitzt wo, und was macht eigentlich der Bräutigam? Wie sieht die Dekoration aus, was kann man selbst machen – oder einfach bestellen? Der humorvolle Ratgeber von BRIGITTE-Autorin Stefanie Luxat mit vielen Tipps, Tricks und Geschichten aus dem wahren Leben.

Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder.