Tipp: Kurse für Kindergeburtstage

Hallo, hallo! Alle Eltern einmal aufgepasst! Gestern haben meine Freundin Steffi und ich ganz verzweifelt überlegt, was wir dieses Jahr zum Geburtstag der kleinen Leoni veranstalten können. Wer einen kleinen Rabauken oder Prinzessin unter euch hat kennt sicherlich das Problem: Kindergeburtstag, 20 Kinder kommen. Wie können wir sie denn nur bei Laune halten? Soll Onkel Hans wieder ins Clownskostüm hüpfen oder doch wieder die reise nach Jerusalem spielen? Beim Recherchieren und überlegen sind wir auf eine tolle Internetseite gestoßen – Schaffenszeit. Hier werden unterschiedliche Kreativkurse für Kindergeburtstage angeboten. Basteln, Malen oder Handarbeiten. oder Das Angebot reicht von: Seifen gießen, ein Memobord basteln, so wird dein Sparschein zum Spaßschwein, stell deinen eignen Schmuck her, Filzen bis hin zum Buchbinden. Diese speziellen Kinderkurse sollen spielerisch die Freude am kreativen Ausdruck wecken. Basteln, Malen, Handarbeiten oder Töpfern – die hier angebotenen Kurse sind auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten. Die Preise fangen bei 14,50 Euro an. Finde ich einen fairen Preis. Das Beste: Man kann mit den Kindern entweder in das Atelier gehen oder die Kursleiter kommen mit dem ganzen Zubehör direkt nach Hause. So braucht man sich gar keinen Kopf mehr machen und kann sich endlich mal als Eltern auch am Kindergeburtstag erfreuen. Und fällt nicht erschöpft abends ins Bett. Übrigens, die Internetseite verfügt auch über ein eigenes Magazin. Dort könnt ihr euch schon mal informieren und Inspirationen sammeln. Es gibt auch eine große Auswahl an Kurse, unabhängig von Geburtstagen. Ich finde es eine wunderbare Idee, seine Kinder schon die Kreativität seiner Kinder zu fördern. Und wenn man selbst nicht die Zeit oder die Ideen hat, ist so ein Kurs mit anderen Kindern doch optimal.

Und das sagt der Anbieter selbst zu den einzelnen Kursen:

Seifen gießen:
Die Kinder erstellen schnell und einfach selbst ihre eigene Seife und durch das Einbetten verschiedener kleiner Gegenstände, wie z.B. Muscheln, Perlen, Kräuter sowie dem Zumischen von Seifenfarbe oder Seifenduft können sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
Memobord basteln: Das Memo-Bord (ca. 36,5x22,5 cm) ist aus Rohholz und hat zusätzlich eine schwarze Tafelfläche für Notizen. Die Kinder gestalten den Rohling nach ihren eigenen Vorstellung mit bunten Papieren in der Decopatch-Technik und können das fertige Stück wahlweise auch noch mit Stoffblumen verzieren.

Sparschweinchen wird zum Spaßschweinchen:
Mit vielen bunten Dekopatch-Papierstückchen bekleben wir die verschiedensten Dekorationen oder Spielsachen. Bei der Auswahl an Motiven ist für jeden das richtige dabei und es kommt garantiert keine Langeweile auf!


Schmuck selbst basteln:
Die Kinder können mit einfachen Handgriffen drei tolle Anhänger im Emaileffekt für eine Halskette selbst machen. Die Anhänger sind ca. 1-3cm groß und in verschiedenen Motiven vorhanden. Durch das Spiel mit Farben und Formen entstehen ganz individuelle Stücke, bei denen die Kinder ihre ganz Phantasie ausleben und noch am gleichen Abend als fertige Halskette mit nach Hause nehmen können.

Buchbinden:
Hier können die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Aus vorgefertigten Kartonzuschnitten leimen wir einen DIN A5-Rohling zusammen und beziehen ihn danach mit wunderschönen Bezugspapieren. Hierbei ist ein wenig Geschicklichkeit erforderlich.



Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder.