Die BlogShow! Heute mit: petite homemade

Foto: petite homemade
Foto: petite homemade

Jabbadabadu! Heute kommt schon die zweite BlogShow! Dieses Mal mit dem wundervollen BackBlog petite homemade, dem ich schon eine gefühlte Ewigkeit verfolge. Viel Spaß mit den Fragen. Und wenn ihr selbst mal bei der BlogShow dabei sein wollt, schreibt es mir einfach in den Kommentaren oder eine Email. Ich freue mich :)

 

Wer bist du und wie heißt dein Blog?


Liebe Sina, ich freue mich sehr, dass du heute meine kleine Seite vorstellst. Ich bin Cornelia und 27 Jahre alt. Meine kleine Seite heißt: „petite homemade“ – also „kleines zuhausegemachtes“

Foto: petite homemade
Foto: petite homemade

Wie bist du auf die Idee gekommen einen Blog ins Leben zu rufen? Worum geht es auf deinem Blog?


Um ehrlich zu sein sehe ich meine Seite nicht direkt als Blog an. Unter Blog verstehe ich jene Seiten, die über mehrere verschiedene Themen schreiben und auch viel Persönliches dort preisgeben. Aber das ist vermutlich nur meine Definition und das gibt es auf meiner Seite nicht wirklich  Eine Seite mit Rezepten zu gründen war vor 1.5 Jahren die Idee meiner Schwester. Da ich bei einem Rezeptwettbewerb in ein kleines Backbuch gekommen bin (das habe ich einem so guten Freund zu verdanken, weil er mich auf den Bewerb ausmerksam gemacht hat: NUSSI, DANKE!DANKE!DANKE!), hatte sie die damaligen Cupcakes hübsch fotografiert und so ist das entstanden.
Auf meiner Seite geht es um die Dinge die ich zu Hause backe und zwischendurch zeige ich auch meine selbstgebastelten Kleinigkeiten. Das sind Cupcake-Toppers, Kärtchen und kleine Verpackungen.

Foto: petite homemade
Foto: petite homemade

Warum schreibst du gerade über das Thema Backen? Was interessiert dich so daran?


Es fasziniert mich mit welchen Kleinigkeiten man etwas schaffen kann, dass meiner Familie und meinen Freunden leuchtende Augen bereitet.
Ich habe mal eine Werbung gesehen in der gezeigt wurde wie oft jeden Tag etwas Liebevolles gemacht wird. Darunter war auch die Anzahl an Geburtstagstorten die Mamas für ihre Kinder backen. Und auch wenn es eigentlich nur eine Kleinigkeit ist- es verändert trotzdem die Welt, ob du zu deinem Geburtstag eine Torte bekommt, oder nicht. Darum möchte ich die Rezepte veröffentlichen mit denen ich leuchtende Augen schaffe, damit das auch jeder zu Hause für seine Lieben nachmachen kann.

Welche besonders schönen oder auch negativen Erfahrungen hast du mit deinem Blog gemacht? Und wie bist du daran gewachsen? Welche Tipps kannst du anderen Bloggern mit auf den Weg geben?


Ich gehöre zu den glücklichen, die noch keine negative Erfahrung gemacht haben. Ich könnte mir jetzt auch keine Vorstellen, die noch kommen könnte…aber man liest schon öfters, dass andere sich über irgendetwas beschweren. Sei es, weil jemand seine Sachen nachmacht und nicht angibt, dass das von ihr/ihm ist oder ähnliches. Das ist mir noch nicht passiert und nie im Leben würde ich mich darüber aufregen. Dafür zeige ich es ja öffentlich. Wenn jemand damit jemand anderes oder sich selber eine Freude gemacht hat, dann habe ich vielleicht ein kleines bisschen dazu beitragen dürfen, dass die Welt wieder ein kleines Stückchen hübscher geworden ist. Sich darüber zu ärgern, würde alles wieder kaputt machen.
Schön ist es, welche liebevollen e-mail, Nachrichten und Kommentare ich bekomme. Da merkt man immer was für wunderbare Menschen es auf der Welt gibt. Die meisten kennen mich überhaupt nicht und schreiben mir trotzdem so wunderbare Sachen.
Doch die tollste Erfahrung ist, dass ich durch meine Seite eine wunderbare Freundin gefunden habe. Sie war eine Arbeitskollegin meines Mannes und durch meine Seite hat sie mich mal angeschrieben – sonst hätte ich sie nie kennengelernt. (Magdalena: ich schicke dir ein Küsschen)

 

Ist dein Blog mit einem eigenen Online-Shop verknüpft? Wenn ja, was kann man alles Schönes bei dir bekommen?

Nein, bei mir kann man nichts kaufen. Aber ich hoffe, dass ich eines Tages ein kleines hübsches Café in zarten Pastellfarben mit kleinen Törtchen mein eigen nennen darf.


Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jacqueline (Montag, 10 Juni 2013 12:59)

    Ohhh, ich finds immer interessant ein wenig mehr über die Menschen hinter den schönen Seiten zu erfahren. Süße Idee, gute Fragen und tolle Antworten. Habt ihr schön gemacht <3

  • #2

    Sina (Mittwoch, 12 Juni 2013 21:46)

    Liebe Jacqueline, oh freut mich, dass dir das kleine feine Interview gefällt. Ich bin auch schon gespnannt wie ein Flitzebogen, auf die Blogvorstellungen die noch kommen werden! Sina :)