Bist du Single? Sei kein Kochmuffel!

kochen für gäste, gesunde ernährung, was koche ich heute, was koche ich morgen, kochrezepte ohne kohlenhydrate, kochen ratgeber, gesundes essen, gesundes frühstück, gesunde gerichte, gesunde lebensmittel, kochrezepte, leichte küche, leckere gerichte, schn
© Fotocredit: Aus dem Buch "Delikat & Formvollendet - Besondere Menüs perfekt inszeniert

Aus meiner Zeit als Single weiß ich noch, wie ungern ich alleine gekocht habe. „Wozu?“ habe ich mich oft gefragt. Dabei kann auch Kochen nur für uns alleine zu einem kleinen Event werden und richtig Spaß machen – ach ja, und gesünder ist selber kochen natürlich auch noch. Auch wenn der Anruf beim Pizzaservice vermeintlich schneller geht.
Wichtig ist, sich in seiner Küche wohl zu fühlen – so wie im Rest der Wohnung auch, finde ich! Gesunde Ernährung muss Spaß machen um sie dauerhaft im Leben zu integrieren.  

 

Seid ihr Single und kocht gerne? Klickt "gefällt mir"! So weiß ich, ob euch solche Themen interessieren. Diskutiert mit mir auf Facebook oder hinterlasst mir hier Kommentare. Ich freue mich sehr auf eure Meinung! 

Werbung*


kochen für gäste, gesunde ernährung, was koche ich heute, was koche ich morgen, kochrezepte ohne kohlenhydrate, kochen ratgeber, gesundes essen, gesundes frühstück, gesunde gerichte, gesunde lebensmittel, kochrezepte, leichte küche, leckere gerichte, schn
© Fotocredit: Aus dem Buch "Delikat & Formvollendet - Besondere Menüs perfekt inszeniert. Erhältlich über stockfood.de

Selbst wenn wir nur für uns alleine kochen und sich die Anschaffung einer teuren Küche in der Singlewohnung nicht lohnt, bietet eine moderne und günstige Singleküche trotzdem jeden Komfort um gesunde und abwechslungsreiche Gerichte zuzubereiten und sich beim Kochen wohl zu fühlen. Denn in erster Linie sollte das gesunde Kochen doch Spaß machen! Clevere Möbel und Wohnideen verwandeln auch kleine Räume in praktische und einladende Küchen. Für viel Stauraum und Ordnung sorgen zum Beispiel deckenhohe Schränke und supertiefe Schubladenauszüge. Ausklappbare Arbeitsplatten legen sich bei Bedarf lang und wenn sie nicht mehr benötigt werden, machen sie sich wieder unsichtbar. Besonders in kleinen Einraumappartements werden Singleküchen oft als Wohnküche integriert. Hier solltet ihr besonders auf eine ansprechende Optik der Möbel und clevere Wohnideen achten, denn wer will schon den ganzen Tag auf hässliche Fronten gucken?

Und damit auch bewiesen ist, das Kochen für eine Person gesund, lecker und schnell geht kommt hier ein leckerschmecker Süppchen mit Hünchen-Spieß. Kokos und Zitronengras lassen uns von fernen Ländern träumen. Das Rezept ist übrigens aus dem Buch „delikat & formvollendet“. Fotografiert von meiner lieben Freundin Franziska – die auch mit mir zusammen die Fotos für Sina’s Welt fotografiert.

 

Rezept aus dem Buch "delikat & formvollendet"

Gesunde Rezepte: Kokos-Zitronengras-Suppe mit Geflügelsaté

Für 1 Portionen

 

 

1-2 Stangen Zitronengras

1 Hähnchenbrust (ca. 250 g)

20 g Ingwer

1/2 bis 1 Chilischoten

1 EL geröstetes Sesamöl

1 El Olivenöl


Die Zitronengrasstangen längs halbieren und vorn schräg anschneiden.

(Tipp: Es gibt das Zitronengras in unterschiedlichen Längen und Dicken. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Stiele dick und stabil sind, um sie bei der Zubereitung halbieren zu können. Sonst einfache eine ganze Stange pro Spieß verwenden.)

Hähnchenbrust in 4 gleiche Streifen schneiden und jeweils wellenartig auf eine Zitronengrasstange stecken.

Das restliche Zitronengras klein schneiden und mit dem Messerrücken anschlagen. Ingwer schälen und grob würfeln. Chilischoten halbieren und die Kerne entfernen. Schoten ebenfalls grob hacken.

Die Spieße zusammen mit den Gewürzen, Oliven- und Sesamöl in einen Gefrierbeutel geben und über Nacht marinieren.

 

200 ml Gemüsebrühe

200 ml Kokosnussmilch

Salz, Pfeffer aus der Gewürzmühle

1/2 Limette, unbehandelt

etwas Honig

 

Am nächsten Tag die Spieße aus der Marinade nehmen und beiseite legen.

Die Gewürze in einen Topf geben und darin anschwitzen. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und 10 Minuten köcheln lassen.

Anschließend durch ein Sieb in einen Topf passieren. Mit Limettensaft, Honig und gegebenenfalls Salz und Pfeffer abschmecken.

 

50 g frisches Kokosfleisch

 

Das Kokosfleisch mit Hilfe eines Sparschälers in dünne Streifen schneiden und diese im 100°C heißen Backofen trocknen bis sie goldbraun sind. Herausnehmen und abkühlen lassen.

 

Eine Pfanne erhitzen und die Satés darin von beiden Seiten goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Zum Anrichten die Suppe mit einem Pürierstab aufschäumen und in vorgewärmte Gläser füllen. Mit Kokoschips garnieren. Die Geflügelsatés neben der Suppe auf einem kleinen Teller anrichten oder an den Rand des Glases legen.

 

Werbung*


Hast du nützliche Tipps bekommen? Dann unterstütze uns mit einer Spende. Damit Sina's Welt weiter für dich online da sein kann.


Buchtipps zum Thema

bei Amazon kaufen*


Magst du diesen Blog-Beitrag? Dann teile ihn mit Freude!


Dieser Artikel mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder. Ich übernehme keine Garantie, dass es bei euch auch so funktioniert.

Themen: kochen für gäste, gesunde ernährung, was koche ich heute, was koche ich morgen, kochrezepte ohne kohlenhydrate, kochen ratgeber, gesundes essen, gesundes frühstück, gesunde gerichte, gesunde lebensmittel, kochrezepte, leichte küche, leckere gerichte, schnelle kochrezepte, gesunde ernährung, gesunde rezepte, gesund kochen, gesunde ernährung rezepte, gesunder ernährungsplan, schnelle gesunde rezepte, gesunde küche, rezepte gesund, gesunde schnelle rezepte, gesund kochen rezepte, gesund und lecker kochen, ernährung gesund, gesunde nahrung, schnelle und gesunde rezepte,

 

*Beim Kauf eines der oben gezeigten Produkte erhält Sina's Welt eine Provision. Vielen lieben Dank an alle, die so unsere Arbeit unterstützen.

Weitere spannende Themen findest du hier...


Hey, ich bin Sina!  Journalistin, Stylistin und Autorin des Buches „Werde gesund, schön & vital“. Mit Sina's Welt möchte ich dich inspirieren, ein vitales Lebenzu führen – das vor allem Spaß macht. Mein Credo: ein gesunder und nachhaltiger Lifestyle mit kreative Wohnideen kann auch sexy sein. Grüner leben ist in! Wir müssen nicht den ganzen Tag an rohen Selleriestangen knabbern und Juteklamotten tragen, um fit durchs Leben zu gehen. Grüner leben heißt nicht verzichten. Hier findest du schnelle gesunde Rezepte. Ein gesunder Lifestyle mit kreative Wohnideen muss Lust machen, damit wir ihn dauerhaft leben. Egal welche Kleidergröße, welches Alter oder wie viel Geld wir im Portemonnaie haben – Gesundheit ist für jeden möglich, mit schnellen gesunden Rezepten. Grüner leben ist für jeden möglich: Der Schlüssel zum Erfolg sind unsere täglichen Gewohnheiten. Nur wenn wir mit Freudedabei sind, kann sich unser Lifestyle dauerhaft in eine positive Richtung ändern, mit schnellen gesunden Rezepten. Hier erfährst du mehr über mich und den Freunden, die Sina's Welt zum Kreisen bringen. Bist du mit dabei? Dann werde Teil der Community – ich freue mich sehr über dein Feedback und deine Tipps hier in den Kommentaren!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Mira (Mittwoch, 17 April 2013 15:46)

    sieht schön leicht aus!

  • #2

    Max (Sonntag, 01 Mai 2016 07:03)

    Also meiner Meinung nach kann man auch als Singel kochen. mir macht das trotzdem Spaß. Un das beste ist, dass man eben gleich auf Vorrat kocht. Manche Gerichte esse ich bis zu viermal, da wird halt dann die Hälfte einfach eingefroren. Das lohnt sich kostenmäßig auf jeden Fall. Kann nur jedem Single empfehlen, sich auch mal öfters hinter den Herd zu stellen :-)

  • #3

    Fabian (Freitag, 22 Juli 2016 08:35)

    also ich bin zwar auch singel, stelle mich aber gerne in die Küche und bereite alles selbst zu, frisch, gesund und oft auf Vorrat zum Einfrieren.

    finde es schade, dass viele Menschen sich für Allesmögliche wie Autowaschen und Co. Stunden Zeit nehmen aber nicht für gesundes und frisches Kochen.

    Daher ist es umso erfreulicher, dass immer mehr Food Blogs aus dem Boden sprießen und das Kochen wieder beliebt machen.

    Viele Grüße
    Fabian