Do

14

Nov

2013

Deutschlands Vegankoch Nr. 1 Attila Hildmann

© Fotocredit: Justyna Krzyzanowska
© Fotocredit: Justyna Krzyzanowska

Morgen am 15.11.2013 erscheint das neuste Werk von Deutschlands Vegankoch Nr. 1 Attila Hildmann: Vegan for Youth! Attila verspricht uns in diesem Buch die ewige Jugend durch eine gesunde Ernährung. Heute, im zweiten Teil dieser kleinen Interviewreihe erklärt uns der Bestsellerautor, was man alles für den Einstieg ins vegane Leben benötigt, wie gesunde Ernährung einfach und schmackhaft klappt. Dafür kocht er ein weiteres gesundes Rezept für uns aus seinem Buch. Und wie er Topmodel Gisele Bündchen zum veganen Lifestyle überzeugen würde, verrät er uns auch noch.

 

Den ersten Teil des Interviews könnt ihr hier nachlesen.

 

...Interview & Rezept findet ihr unten im Beitrag...

Ist dir vegane Ernährung wichtig? Klick "gefällt mir"! So weiß ich, ob dich solche Themen interessieren. Ich freue mich auf dich bei Facebook und auf deine Kommentare!

In vielen Köpfen geistert das Klischee umher eine vegane und gesunde Ernährung sei nur etwas für Alternative und Hippies". Was sagst Du zu diesem Klischee?

Ja, lange Jahre war das auch so. Ich hab Dinge in der veganen Szene erlebt, die waren noch viel nerviger, wie das dauernde Missionieren oder das Bessermenschengehabe. Da sind friedliche Hippies und harmoniebedürftige Alternative noch total angenehm dagegen. Letztlich hat die Mehrheit aktuell ein anderes Bild von Veganern und das ist gut so. Ich finde, man sollte sich grundsätzlich auch sein eigenes Bild von etwas machen. Ob man nun den Veganer-Button auf der Stirn hat oder nicht, ist völlig irrelevant. Jeder kann sich mit nur einer veganen Mahlzeit etwas Gutes tun und die Umwelt, das Klima und die Tierwelt schützen. Es ging mir nie um Labels oder Gruppenzugehörigkeit, jeder von uns kann etwas bewirken, auch ohne dieses ganze Trallala.

Welche Tipps hast du für Leute, die sich entschließen vegan und gesund zu ernähren?
Bloß nicht von den missionarischen Veganern die Laune verderben lassen. Es ist weder eine Ernährungs-Religion, noch muss man dieses oder jenes machen und gleich alle seine Lederteile wegschmeißen. Jedes Essen zählt in der Positivbilanz. Man sollte sich nicht rechtfertigen, Essen ist auch irgendwie Privatsache. Man tut es letztlich für sich selbst und muss lernen, dazu zu stehen.

 

Welche Lebensmittel und Zutaten gehören deiner Meinung nach in die gesunde vegane Ernährung?
Weißes Mandelmus für schnelle Sahnesoßen, Matcha für den täglichen Rush, Räuchertofu für geile Sandwiches, Pesto für schnelle Pastagerichte. Mein neues Buch Vegan for Youth enthält eine ganze Reihe an schnellen und einfachen Rezepten mit wenigen Grundzutaten, die man bei jedem Biodealer erhält. Kochen kann einfach sein und Spaß machen!

Wie sieht für dich das perfekte 3-Gänge-Menü aus?
Pikantes Bruschetta, Zucchiniröllchen mit Kürbisfüllung und Pesto-Topping, Cashew-Eis mit Krokant und warmen Zimt-Apfel-Chutney. Dazu frisch gepresste Säfte und interessante Gäste. Das könnte ein gutes Kochshowformat werden.

 

Gisele Bündchen lädt dich zum Abendessen ein. Auf dem extra für Dich gezauberten Veggie-Auflauf findest du Käse. Wie reagierst Du?
Ich bin für fetten Käse zu eitel, also werde ich das ganz freundlich, aber dankend ablehnen und Gisele zeigen, wie man ein gesundes und köstlich cremiges „Käse“-Topping mit weißem Mandelmus herstellt. Ich werde ihr bei dieser Gelegenheit auch etwas über Superfoods erzählen und mich wundern, dass sie als Topmodel noch nicht vegan isst und die Vorzüge veganer Ernährung kennt. Ich werde ihr zeigen, was sie in ihrem stressigen Alltag alles für gutschmeckende und schnelle vegane Alternativen naschen könnte und es wird ein grandioser inspirierender Abend, an dessen Ende der fettige Käseauflauf an die Nachbarn abgegeben wurde, dafür aber die vegane Alternative Gisele viel besser schmeckte. Ja so wird das!


Rezept aus VEGAN FOR YOUTH

© Fotocredit: Becker Joest Volk Verlag
© Fotocredit: Becker Joest Volk Verlag

Gesunde Rezepte: OfenkartOffel 2.0 mit Kräuter- und Paprikacreme

 

Zutaten für 2 Personen
2 Süßkartoffeln (480 g)
1 EL Olivenöl
1 Rosmarinzweig
2 Knoblauchzehen
jodiertes Meersalz
Grundrezept für die Tofucreme
½ Knoblauchzehe
400 g Tofu Natur
1 EL Leinöl
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
Für die Paprikacreme
65 g rote Paprikaschote
1 TL edelsüßes Paprikapulver
jodiertes Meersalz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für die Kräutercreme
1 gestr. EL fein gehackte Petersilie
1 gestr. EL fein gehacktes
Basilikum
1 TL fein gehackter Thymian
1 TL fein gehackter Oregano
1 EL Leinöl
jodiertes Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Für die Deko
1 Frühlingszwiebel
½ frische Chili
Kresse
1 EL Leinöl


Zubereitung, ca. 45 Minuten
Backofen auf 250 °C Umluft vorheizen. Die Süßkartoffeln unter fließendem Wasser abbürsten. Ein Stück Alu folie ausbreiten, jeweils eine Kartoffel mit ½ EL Olivenöl be­träufeln und mit ½ Zweig Rosmarin, einer ungeschälten Knoblauchzehe und etwas Salz in der Folie ein packen. Dann im Backofen auf der mittleren Schiene ca. 45 Minu­ten backen. In der Zwischenzeit die beiden Dips vorbereiten, dafür zunächst für die Tofucreme die halbe Knoblauchzehe schälen. Den Tofu mit Leinöl, der halben Knoblauchzehe und dem Zitronensaft in einem starken Mixer oder mit  einem Pürierstab fein pürieren und die Creme auf zwei Schüsseln verteilen. Für die Paprikacreme die Paprika waschen, entkernen, sehr fein hacken und alle anderen Zutaten für die Paprika­creme mit einer Hälfte der Tofucreme vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für die Kräutercreme die gehackten Kräuter und das Leinöl unter die andere Hälfte der Tofucreme heben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die fertig gebackenen Kartoffeln auf Tellern anrichten, in der Mitte tief einschneiden und nach Belieben mit Creme füllen. Dann mit gehackten Frühlingszwiebeln und Chili sowie der Kresse garnieren und Leinöl darüberträufeln.

Dieser Blogbeitrag mit seinen Tipps und Infos spiegelt meine eigene Meinung und Recherche wieder.

Magst du diesen Blog-Beitrag? Dann teile ihn mit Freude!


Das Buch: VEGAN FOR YOUTH

Vegan for Youth

Die Attila Hildmann Triät

Becker Joest Volk Verlag
ISBN-10: 3938100915
29,95 Euro

Das sagt der Verlag:
Für „Vegan For Youth“ ist Attila Hildmann dem Phänomen dieses Ernährungskonzeptes mit wissenschaftlichem Spürsinn weiter auf den Grund gegangen. Bis nach Japan ist er u. a. gereist, um die Zusammenhänge zwischen besonderen Lebensmitteln und den Orten zu verstehen, an denen Menschen bei bester Gesundheit steinalt werden. Aus den gesammelten Erkenntnissen über die sogenannten „Superfoods“ hat er jetzt eine weltweit einmalige „Triät“ entwickelt, die Alterungsprozesse regelrecht herunterdrehen kann. Begleitet von Wissenschaftlern der Charité in Berlin, die mit einem viel beachteten neuen Messverfahren Alterungsprozesse auf der Haut und in der Atemluft messen können, hat Attila Hildmann die Wirkung seiner Ernährungsempfehlungen überprüft. Das Fazit: Mit leckeren veganen Rezepten, einem Training zur Verbesserung der Beweglichkeit und einem begleitenden Programm zur Meditation nach asiatischem Vorbild kann jeder mit dieser Triät in nur 60 Tagen einen neuen Status quo des eigenen Körpers erreichen. Ein schöner Nebeneffekt: Ohne Hunger lassen sich in dieser Zeit 10 Kilo Übergewicht verlieren. Nach 60 Tagen fühlt sich der Challenger leichter, gesünder, beweglicher – und vor allem jünger.



Tolle, spannende und coole Blogs zum Thema vegane Ernährung

Bloggerin und YouTuberin Ailyn informiert auf Eat.Care.Live! rund ums Thema Gesundheit, und Ernährung. Bei ihr findet man Infos über veganen Lifestyle, wie man seine Neurodermitis in den Griff bekommt und wie Lebensmittel auf den Körper wirken. Informativ, unterhaltsam und ihre Rezepte sind immer lecker! Hier geht's zu Ailyns Blog und hier findet ihr sie auf YouTube

Am ersten Tag ihres neuen Lebens startete Claudia Renner am 10.01.2011 den Blog “Claudi goes vegan”. Dieser wird mehrmals wöchentlich aktualisiert und mit viel Herzblut in Tagebuch-Form geschrieben. Mittlerweile ernährt sie sich größtenteils "rohvegan" - ihr gleichnamiges Buch erscheint bei compassion media. Seit Frühjahr 2013 ist Claudia Renner als Vegancoach tätig. http://claudigoesvegan.de/

Bei Bloggerin Shia findet ihr superleckere vegane Backrezepte. Vom Keks bis zur Hochzeitstorte. Alles schnell umzusetzen, denn ihr Motto ist "Jeder kann backen!"
http://cakeinvasion.de/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0